Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Tatverdächtige nach Amokalarm in Jugendpsychiatrie eingewiesen
Mehr Welt Panorama Tatverdächtige nach Amokalarm in Jugendpsychiatrie eingewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 13.05.2009
090513-pano-amok.jpg
Polizeisprecher Wolfgang Baldes (Mitte) am Montag vor dem abgesperrten Albert-Einstein-Gymnasium in Sankt Augustin bei Bonn Quelle: Henning Kaiser/ddp
Anzeige

Die Einweisung erfolgte durch das Familiengericht wegen der nicht auszuschließenden Selbstmordgefahr für die 16-Jährige, wie ein Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.

Zuvor war gegen die Jugendliche Haftbefehl unter anderem wegen dem Verdacht des versuchten Mordes und der versuchten Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion erlassen worden. Dieser Haftbefehl werde für die Dauer der Unterbringung in der Psychiatrie nicht vollzogen.

Nach Erkenntnissen der Ermittler soll die Schülerin geplant haben, am Montag einen Brandanschlag auf das Albert-Einstein-Gymnasium in Sankt Augustin zu verüben. Bei den Vorbereitungen war sie auf der Mädchentoilette von einer Mitschülerin überrascht worden. Die Täterin verletzte die 17-Jährige mit einem Messer. Nachdem die 16-Jährige zunächst vom Tatort geflüchtet war, stellte sie sich am Abend in Köln der Polizei.

Die Schülerin hat inzwischen zum Tatvorwurf ausgesagt. Zum Inhalt der Vernehmung wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft keine Angaben machen.

ddp