Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Supermärkte rufen Käse zurück
Mehr Welt Panorama Supermärkte rufen Käse zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 06.11.2013
Quelle: dpa / Symbolbild
Anzeige
Bremen

Die Supermarktketten Edeka, Real, Kaiser’s Tengelmann, Kaufland, Lidl und Netto rufen Reibekäsesorten zurück, weil sie gefährlichen Bakterien enthalten könnten. Betroffen sind 200-Gramm-Beutel mit Pizzakäse, Gratinkäse, Mozzarella, Emmentaler, Gouda und Edamer, die unter Namen wie „Landhof“, „Mibell“, „Star Marke“, „Lovelio“, „Gutes Land“ und „real Quality“ vermarktet werden. Bei Kontrollen sei ein Befall mit Listerien festgestellt worden, teilte das Deutsche Milchkontor, Deutschlands größter Molkereikonzern, gestern mit. Betroffen ist Stift- und Reibekäse, der bis Ende Dezember und Mitte Januar haltbar ist. Die Listerienart könne bei schwachem Immunsystem, etwa bei Säuglingen, Schwangeren oder Senioren, zu lebensgefährlichen Entzündungen führen.

dpa/rör

Panorama BGH-Urteil im Mietrecht - Wände gehören weiß
06.11.2013
Panorama Gewaltverbrechen in Schüttorf - Tote Frau lag unter dem Bett
06.11.2013
06.11.2013