Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Shakira und Piqué zeigen erstes Foto von gemeinsamen Baby
Mehr Welt Panorama Shakira und Piqué zeigen erstes Foto von gemeinsamen Baby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 04.02.2013
Fußballstar Gerard Piqué hält seinen Sohn Milan in den Händen. Es ist das erste Foto des Babys von Shakira und Piqué. Quelle: dpa
Barcelona

Die Popsängerin Shakira (36) hat knapp zwei Wochen nach der Geburt ihres ersten Sohnes Milan ein Foto des Babys veröffentlicht. Das Bild zeigt den Kleinen in einer Hand des Vaters, Fußballstar Gerard Piqué (26). Die Sängerin verbreitete das „Bild von meinen zwei Engeln“ am Montag unter anderem auf ihrer Homepage und via Unicef. Bei Facebook hatte das Foto innerhalb weniger Minuten hunderttausende „Gefällt mir“-Klicks.

Die Öffentlichkeit hatte bis dahin das Gesicht des kleinen Milan nicht zu sehen bekommen. Der Vater, der für den FC Barcelona spielt, hatte zuvor lediglich ein Bild veröffentlicht, das nur Babyfüßchen in Sportschuhen zeigte.

Der Sohn der Kolumbianerin und des Katalanen ist am 22. Januar in Barcelona per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Shakira und Piqué hatten sich 2010 bei der Aufnahme des Videos zum Hit „Waka-Waka“ für die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika kennengelernt.

dpa

Die Verlegung der 1. Panzerdivision von Hannover nach Oldenburg wird nicht übers Knie gebrochen. Erst nach dem nächsten Auslandseinsatz der Division im Jahre 2014 werde mit der konkreten Planung begonnen, sagte Divisionskommandeur Carsten Jacobson am Montag in Hannover.

Klaus von der Brelie 04.02.2013

Im Prozess um einen Mord vor mehr als 20 Jahren gibt es Zweifel an den Aussagen des Angeklagten. Ein Gutachter stellte am Montag die Schilderung des 49-Jährigen infrage, der von einer spontanen Tat gesprochen hatte.

04.02.2013

Der Auftritt des belgischen Kindermörders Marc Dutroux vor Gericht ist zu Ende. Nach rund zwei Stunden verließen am Montag alle Anwesenden im Brüsseler Justizpalast den Saal, berichteten Augenzeugen. Dutroux selbst soll zurück in seine Zelle im Gefängnis von Nivelles südlich von Brüssel gebracht werden. Das Gericht hatte über Dutrouxs Antrag auf vorzeitige Haftentlassung beraten.

04.02.2013