Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schweinegrippe-Opfer war Mutter von Frühgeborenem
Mehr Welt Panorama Schweinegrippe-Opfer war Mutter von Frühgeborenem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 15.06.2009
Die Kindertagesstaette des Trägers „Outlaw“ in Dresden-Gorbitz ist geschlossen. Am Wochenende war die Schweinegrippe bei einem dreijaehrigen Mädchen aus Dresden festgestellt worden. Quelle: Norbert Millauer/ddp

So tragisch der Todesfall in Schottland sei, sei die aktuelle Gefahr durch das Virus A (H1N1) doch relativ gering, sagte Schottlands Gesundheitsministerin Nicola Sturgeon am Sonntagabend. Eine Dresdner Kita wurde nach einem Schweinegrippe-Fall vorübergehend geschlossen.

Schottland hatte am Sonntag den ersten Todesfall durch Schweinegrippe in Europa gemeldet. Es handelt sich um eine 38-jährige Frau, die erst vor zwei Wochen ein frühgeborenes Baby zur Welt gebracht hatte. Die Familie der Toten zeigte sich in einer Erklärung tief erschüttert.

Die Patientin war seit Wochen auf der Intensivstation eines Krankenhauses bei Glasgow behandelt worden. Nach offiziellen Angaben litt sie an weiteren Grunderkrankungen neben der Schweinegrippe. Das Baby infizierte sich nach bisherigen Erkenntnissen nicht mit dem Virus.
Trotz des ersten Todesfalls in Europa sei das Risiko für die Allgemeinheit weiterhin niedrig, betonte Gesundheitsministerin Sturgeon. Der überwiegende Teil der bisher an A (H1N1) erkrankten Patienten leide lediglich an relativ milden Symptomen.

Die Zahl der Schweinegrippe-Fälle in Deutschland stieg bis Montag auf 172. Allein in Düsseldorf stieg nach Angaben der Stadtverwaltung die Zahl der bestätigten Fälle bis Sonntagabend auf 84. Davon waren 65 Schüler der Japanischen Schule. Auch bei fünf Eltern von Schülern, zwei Nachhilfelehrern und einem Busfahrer, der Kinder der Schule auf einer Klassenfahrt nach Hessen und Thüringen begleitet hatte, wurde das Schweinegrippe-Virus nachgewiesen, wie ein Stadtsprecher am Montag sagte.

Eine Dresdner Kita wurde unterdessen wegen eines Falls von Schweinegrippe vorübergehend geschlossen. Nach Angaben der Stadtverwaltung erkrankte ein dreijähriges Mädchen an dem Virus.

In Frankreich traten erstmals Fälle von Schweinegrippe auf, ohne dass eine Verbindung zu vorher Infizierten ersichtlich ist. Den sieben Schülern im Alter von elf bis zwölf Jahren, die am Wochenende ins Krankenhaus eingeliefert worden seien, gehe es gut, teilte die Purpan-Klinik im südfranzösischen Toulouse mit. Die Kinder hatten laut Behörden keinen Kontakt zu bisher Erkrankten und sich auch nicht in Infektionsgebieten im Ausland aufgehalten. Experten sehen das als Anzeichen dafür, dass sich das Schweinegrippen-Virus nun in Frankreich großflächig verbreitet.

Nach ähnlichen Fällen in Deutschland, Großbritannien und Spanien gebe es nun erstmals eine Gruppeninfektion in einer Schule, sagte der für den Kampf gegen die Grippe zuständige Regierungsbeauftragte Didier Houssin. Er rief zur Wachsamkeit auf, auch wenn sich die Erkrankten bisher schnell wieder erholten und das Virus „wenig aggressiv“ erscheine. „Die Pandemien der Vergangenheit haben normalerweise mit einer schwachen Anfangsphase begonnen und sich dann verstärkt“, warnte der Experte.

Weltweit erkrankten seit dem ersten Bekanntwerden des Virus’ im April bisher laut WHO-Angaben fast 30.000 in 74 Ländern an der Schweinegrippe, etwa 150 Menschen starben. Die Weltgesundheitsorganisation hatte das Virus A (H1N1) am Donnerstag zur Pandemie erklärt. Selbst die abgelegenen Salomonen-Inseln im Südpazifik meldeten am Montag ihren ersten Schweinegrippen-Fall.

afp

Rund fünf Jahre nach seiner Verurteilung wegen Körperverletzung hat Ernst August Prinz von Hannover im wiederaufgerollten Berufungsverfahren seinen früheren Verteidiger der Falschaussage bezichtigt.

15.06.2009

Sieben der neun im Jemen entführten Ausländer sind tot. Dies teilte die jemenitische Polizei mit. Unter den neun im Norden des Landes entführten Ausländern waren sieben Deutsche.

15.06.2009

Bei Braunlage im Harz ist am Montagmittag ein mit mehr als 40 Kindern besetzter Bus ausgebrannt.

15.06.2009