Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schuh-bidu! Mysteriöser Pumps-Aufsteller gefasst
Mehr Welt Panorama Schuh-bidu! Mysteriöser Pumps-Aufsteller gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 03.11.2019
Mysteriös: In Türkheim im Allgäu platzierte ein 36-Jähriger jeden Morgen neuwertige Damenschuhe vor Haustüren. Er wurde mit einer Überwachungskamera überführt, schweigt aber über sein Motiv.
Türkeim

Er stellte jeden Morgen neuwertige Damenschuhe vor Haustüren und hat damit im Allgäu unter Anwohnern für Verwirrung gesorgt. Dank einer Überwachungskamera konnte die Polizei nun einen 36-Jährigen überführen, der offenbar ein ausgesprochenes Faible für Pumps hat.

Der Mann habe zugegeben, die hochhackigen Damenschuhe morgens auf dem Weg zur Arbeit im Eingangsbereich von Häusern abgestellt zu haben, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Abends habe der Mann die Schuhe dann wieder mitgenommen.

Einige Hausbesitzer legten Nüsse neben die Schuhe

Einige Hausbesitzer im schwäbischen Türkheim reagierten mit Humor auf die Schuhe und legten Nüsse daneben. Andere zeigten sich besorgt und verständigten die Polizei. Etwa zehn Tage lang seien die Schuhe jeweils morgens aufgetaucht und abends wieder verschwunden.

Weshalb er die Schuhe verteilte, wollte der Mann der Polizei nicht verraten. Er habe aber versprochen, sofort damit aufzuhören, weil er niemandem schaden wolle.

Mehr zum Thema

Großeinsatz im Swinger-Club - 300 Personen gerettet

Auf der A 65 - Autofahrer wechselt Reifen in Unterhose

RND/dpa

Die Whiskyflasche, die am Freitag ein kleines Mädchen schwer verletzte, wurde vermutlich aus dem gestoppten Partyzug geworfen. Der Werfer ist noch nicht gefunden, die Dortmunder Polizei spricht von einem Immensen Ermittlungsaufwand. “Das wird noch Tage dauern” sagte ein Polizeisprecher unter Verweis auf die 500 Passagiere des Zugs.

03.11.2019

Nachdem zwei Partygäste zusammengebrochen waren, ist ein Swinger-Club in Hattingen evakuiert worden. Das Kohlenmonoxid-Warngerät der Rettungskräfte schlug Alarm, viele Swinger wurden in Bussen von Sanitätern untersucht. Als der Gaspegel zurückging, ließ man die Gäste in den Klub, um ihre Sachen zu holen.

03.11.2019

Im Fall des Iraners, der in der Nacht zu Mittwoch in Berlin vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen wurde, gibt es eine zweite Festnahme. Bereits zuvor wurde eine festgenommene Person wieder freigelassen, weil kein dringender Tatverdacht bestand.

03.11.2019