Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schüsse bei türkischer Hochzeit lösen Polizeieinsatz aus
Mehr Welt Panorama Schüsse bei türkischer Hochzeit lösen Polizeieinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 22.04.2019
ARCHIV - Eine Schreckschuss-Pistole "Walther P22" mit einem Magazin.   Quelle: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa
Bochum

Schüsse bei einer türkischen Hochzeit in Bochum haben die Anwohner erschreckt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wählten am Sonntagabend gleich mehrere erschrockene Anwohner den Notruf.

Eine Hochzeitsgesellschaft mit mehreren hundert Gästen vergnügten sich auf der Darpestraße in Bochum. Die Ermittlungen der Beamten ergaben, dass ein 53-Jähriger die Schüsse abgefeuert hatte, um das Brautpaar zu feiern.

In seinem Fahrzeug fanden die Beamten zwei Schreckschusswaffen, Munition und ein Messer. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Polizei findet deutliche Worte

Die Polizei Bochum appelliert in einer Mitteilung an feierende Hochzeitsgäste: „Natürlich bietet eine Hochzeit allen Anlass zu feiern, dass soll und muss auch so sein. Aber das Verschießen von Munition, ob Schreckschuss oder Gas, mit Schusswaffen gehört definitiv nicht dazu - auch wenn es ,nur’ Schreckschusswaffen sind, ist dies rechtlich verboten. Die täuschend echt wirkenden Waffen und deren Schussgeräusche machen den Menschen zudem Angst.“

Weiterlesen:

Schießwütige Gäste bei türkischer Hochzeit - Polizei sammelt Waffen ein

Von RND/ka/dpa