Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schlagersänger Wendler verlässt Deutschland
Mehr Welt Panorama Schlagersänger Wendler verlässt Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 15.08.2016
Michael Wendler will eine Pause machen. Dafür ist der Schlagersänger in die USA ausgewandert. Quelle: Henning Kaiser/dpa
Anzeige
Dinslaken

Im Juli wandte sich Michael Wendler an seine Fans. "Good Morning", sagte der Schlagersänger (44) in dem kurzen Video, das er auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte. "Ich melde mich aus meiner neuen Wahlheimat Amerika." Am Montag bestätigte Wendler im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung, dass er ausgewandert sei. "Ich lebe bereits in den Vereinigten Staaten. Ganz in der Nähe von Fort Myers im Westen des Bundesstaates Florida." Seine Tochter besuche eine amerikanische High School. Die Umstellung sei für die 13-Jährige schwierig gewesen. "Aber sie wird das schaffen."

Wendler: "Ich habe mein Leben überdacht"

Wendler erklärte seinen Umzug in die USA mit dem Unfall im vergangenen Jahr bei den Dreharbeiten zum Sommer-Dschungelcamp. Er war damals gestürzt und hatte sich die Hand gebrochen. Wendler sagte, er hätte bei dem Unfall auch sterben können. "Das war eine richtige Zäsur", sagte der Musiker. "Ich musste und habe mein Leben überdacht. Und meine Entscheidung reifte, ich muss einen Break machen." Er habe in den vergangenen Jahren fast ununterbrochen gearbeitet. "So ging das einfach nicht weiter."

Anzeige

Wendler versicherte, dass er alle noch zugesagten Auftritte und Konzerte spielen werde. Am 21. August will er zum Beispiel in Dresden spielen – "vor meiner Rückreise in die USA", wie Wendler auf seiner Facebook-Seite schreibt. Auf seiner Homepage sind außerdem noch weitere Auftritte im August, September und Oktober angekündigt, unter anderem in Hamburg. Irgendwann danach "gibt es eine Pause, wo ich mich in die USA zurückziehen werde", sagte Wendler der "Bild". Wie lange diese Pause sein werde, ließ der Schlagersänger offen, kündigte aber bereits an, dass er seltener auf kleineren Veranstaltungen auftreten wolle und stattdessen "längere Konzerte für meine Fans" plane.

RND/wer

15.08.2016
15.08.2016
15.08.2016