Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Sanitäter retten in ihrer Pause Kleinkind vor dem Ersticken
Mehr Welt Panorama Sanitäter retten in ihrer Pause Kleinkind vor dem Ersticken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 20.09.2019
Ein Rettungswagen während eines Einsatzes. (Symbolbild)
München

In ihrer Pause haben zwei Sanitäter ein bewusstloses Kleinkind vor dem Ersticken gerettet.

Die beiden Mitarbeiter der Johanniter hatten nach Angaben der Hilfsorganisation vom Freitag ihren Krankenwagen vor einem Münchner Einkaufszentrum geparkt, als mehrere Menschen an das Fahrzeug klopfen. In den Händen hielten sie ein Kleinkind, das wegen Sauerstoffmangels blau angelaufen war.

Ein Klumpen Babybrei steckte im Hals des eineinhalb Jahre alten Kindes. Die Retter beendeten ihre Pause und holten den Breiklumpen aus dem Hals. Das Kind kam am Donnerstag in eine Klinik.

Lesen Sie auch: Schwangere Braut (30) stirbt auf dem Weg zum Altar

RND/dpa/msc

Ein Unbekannter hat in Düsseldorf monatelang immer wieder Kindern aufgelauert. Nun sitzt ein 25-Jährige unter dringendem Tatverdacht hinter Gittern. Ihm wird versuchter Kindesmissbrauch vorgeworfen.

20.09.2019

Mehr Ärzte, mehr Reinigungskräfte, mehr Sicherheitskräfte: Die Kliniken in München stocken zum Start des Oktoberfestes ihr Personal auf. 2018 wurden dort doppelt so viele Menschen wie sonst behandelt. Bei der Wiesn werden täglich rund 400.000 Besucher erwartet.

20.09.2019

Ein Unbekannter hat in Böblingen einfach einen Rettungswagen umgeparkt, weil das Fahrzeug eine Straße blockierte. Der Wagen war im Einsatz. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

20.09.2019