Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama San Francisco verbannt Nackte aus Öffentlichkeit
Mehr Welt Panorama San Francisco verbannt Nackte aus Öffentlichkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 21.11.2012
Hippies in San Francisco in Kalifornien, 1967. In Amerikas liberaler Hochburg könnte es bald zugeköpfter zugehen. Ausgerechnet in San Francisco, wo die Hippies den „Summer of Love“ feierten und die Schwulenbewegung in Gang kam, könnte ein Nacktheitsverbot Gesetz werden. Quelle: dpa
San Francisco

In der gewöhnlich liberalen US-Westküstenstadt San Francisco hat sich der Stadtrat für ein Nacktheitsverbot ausgesprochen. Mit knapper Mehrheit stimmten die Stadtverordneten einem Entwurf zu, wonach entblößte Genitalien auf Straßen, Plätzen und in öffentlichen Verkehrsmitteln tabu sind. Ausgenommen sind besondere Anlässe und Straßenfeiern, wie die jährliche Schwulenparade. Die Vorschrift soll im Februar 2013 in Kraft treten. Sie muss zuvor eine zweite Abstimmung durchlaufen und vom Bürgermeister unterzeichnet werden.

Der schwule Stadtverordnete Scott Wiener, der das Schwulenviertel Castro vertritt, hatte den Vorschlag im Oktober eingebracht. Die Zahl von Nudisten sei in den letzten Jahren in seinem Bezirk deutlich gewachsen, argumentierte der Politiker. Vor allem Anwohner und Geschäftsleute hätten sich über die öffentliche Nacktheit beschwert. Eine Handvoll Nudisten hatte in der vorigen Woche bereits Klage eingereicht. Mit einem Nacktheitsverbot würde die Stadt das Recht auf freie Meinungsäußerung verletzten, sagte die Anwältin der Nudisten.

dpa

Panorama Weniger Verkehrstote denn je - Gutachter gehen Geisterfahrt nach

Auf deutschen Straßen sind in den ersten neun Monaten des Jahres weniger Menschen gestorben als je zuvor. Trotzdem rütteln grauenhafte Unfälle die Öffentlichkeit auf. Wie im Fall des Geisterfahrers von Offenburg, den jetzt Gutachter untersuchen.

21.11.2012
Panorama Tod der Küsterin - Auch Sohn unter Verdacht

Im Mordfall der Braunlager Küsterin steht nun auch ein Sohn unter dringendem Tatverdacht. Das Amtsgericht Braunschweig habe Haftbefehl gegen den 20-Jährigen erlassen, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit - wegen Beihilfe zum Mord.

Gabriele Schulte 20.11.2012

Für seinen neuen Fotoband hat Karl Lagerfeld, alle, die Rang und Namen in der Modeszene haben zusammen getrommelt – und alle tragen sie es: „das kleine schwarze Jäckchen“. In Berlin ist nun eine Austellung mit den Fotos eröffnet worden.

Johanna Di Blasi 21.11.2012