Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Rührende Szenen: Feuerwehr beatmet gerettete Hunde und Katzen mit Sauerstoff
Mehr Welt Panorama Rührende Szenen: Feuerwehr beatmet gerettete Hunde und Katzen mit Sauerstoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 23.06.2019
Ein Feuerwehrmann versorgt einen geretteten Hund mit Sauerstoff. Quelle: Clemens Heidrich
Hannover

Rührende Szenen vor einem qualmenden Einfamilien-Bungalow in Hannover: Die Feuerwehr hat am Sonnabendabend bei einem Brand im Stadtteil Kirchrode fünf Katzen und zwei Hunde aus den Flammen gerettet.

Die Menschen, die in dem Haus wohnen, galten bei der Alarmierung gegen 21 Uhr zwar zunächst als „im Gebäude vermisst“. Sie waren nach Angaben eines Feuerwehrsprechers jedoch nicht zu Hause und wurden erst telefonisch über den Brand informiert, berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung".

Vor dem Gebäude wurden die geretteten Tiere von Einsatzkräften zunächst mit frischem Sauerstoff versorgt und später der Feuerwehr-Tierrettung übergeben. Vier Katzen und ein Hund wurden verletzt und zur Behandlung in die Tierärztliche Hochschule (TiHo) gebracht.

Ein Feuerwehrmann bringt eines der Tiere in Sicherheit. Quelle: Clemens Heidrich

Flammen breiten sich bis auf das Flachdach aus

Wie die Feuerwehr mitteilt, war gegen 20.45 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein äußeres Vordach des Bungalows in Brand geraten. Anschließend hatte sich das Feuer ausgebreitet und auch die Wohnung sowie das Flachdach des Gebäudes erfasst. Einsatzkräfte mussten das Dach aufwendig öffnen, um die Flammen und weitere Glutnester von oben zu löschen. Der Bungalow ist nach dem Feuer vorerst nicht bewohnbar. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Von Ingo Rodriguez/RND

In Petaluma wird jährlich der hässlichste Hund der Welt auserkoren. Die Qualifikationen: schielender Blick, intensives Sabbern, struppiges Haar. Doch der kuriose Wettbewerb hat eine herzerwärmende Botschaft.

23.06.2019

Ein obdachloser Trinker hat am Hauptbahnhof Hannover auf einen syrischen Jungen (9) eingeschlagen – und zahlreiche Passanten schauten einfach weg. Nur vier Kinder (alle 12) zeigten Zivilcourage.

23.06.2019

Ein Student bekommt die Festplatte eines Mannes aus dem Harz zur Reparatur – doch der Auftrag wird schnell zum Fall für die Polizei. In der Wohnung des 41-Jährigen finden die Ermittler weiteres belastendes Material.

23.06.2019