Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Richter verbieten ungeschützten Sex im Bordell
Mehr Welt Panorama Richter verbieten ungeschützten Sex im Bordell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 06.04.2009
Sex ohne Kondom ist nach Ansicht des Verwaltungsgerichts Augsburg im Bordell tabu. Quelle: Ralf Decker
Anzeige

Die Betreibergesellschaft des FKK-Saunaclubs hatte vor dem Verwaltungsgericht Augsburg einen Bescheid der Stadt vom Oktober 2007 zur Kontrolle der Kondompflicht angefochten. Das Gericht kam am Montag aber zum Schluss, der Bescheid sei rechtmäßig ergangen. Die zuständige 7. Kammer habe unter anderem geltend gemacht, dass der Verkehr ohne Kondom gesundheitsgefährdend sei, sagte ein Gerichtssprecher. Eine ausführliche Urteilsbegründung werde schriftlich erfolgen.

Der FKK-Saunaclub hatte schon mehrfach für Schlagzeilen gesorgt. Vor Jahren war er nach einer Polizeirazzia wegen des Verdachts des Menschenhandels ins Gerede gekommen. Nach der Razzia teilte die Polizei der Stadt Augsburg mit, dass in mehreren Internetangeboten ungeschützter Oralverkehr in dem Bordell angeboten werde. Die Stadt verfügte daraufhin, den ungeschützten Geschlechts- und Oralverkehr zu unterbinden.

Anzeige

Eine Vertreterin der Betreibergesellschaft argumentierte vor Gericht, dass eine Überwachung der Einhaltung der Kondompflicht nicht lückenlos möglich sei. Diese Einschätzung teilte das Gericht nicht. Die Betreiber-GmbH kann nun beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof einen Antrag auf Zulassung der Berufung stellen.

Der Verteidiger des Etablissements wollte am Prozesstag nicht nur die Öffentlichkeit ausschließen lassen, sondern auch einen Ortstermin des Gerichts durchsetzen. Mit beiden Forderungen scheiterte er. Die Vorsitzende Richterin, Jutta Schön, sagte, für einen Ortstermin gebe es überhaupt keinen Anlass, die Öffentlichkeit auszuschließen, sei weder nötig noch möglich.

ddp