Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Reuiger Fahrraddieb: „Im Vollrausch Velo gestohlen, tut mir leid!“
Mehr Welt Panorama Reuiger Fahrraddieb: „Im Vollrausch Velo gestohlen, tut mir leid!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 12.05.2019
Ein zurückgelassenes Hinterrad von einem Fahrrad nach einem Diebstahl (Symbolbild) Quelle: Martin Gerten/dpa
Basel

Unter Drogeneinfluss passieren nicht selten Dinge, die man gerne ungeschehen machen würde. So ist es wohl auch einem Zettelschreiber in Basel in der Schweiz ergangen: „Im Vollrausch habe ich ein Velo hier gestohlen, das tut mir aufrichtig leid!“, schreibt er auf einem Blatt, dass er in der Gegend seines Verbrechens aufklebte.

„Das Herrenfahrrad kann beim Polizeiposten Kannenfeld abgeholt werden.“ Die Nachricht endet mit einer Selbstkasteiung: „Entschuldigung, ein Idiot.“ Reaktionen auf Twitter deuten daraufhin, dass er mit seiner reuigen Nachricht auf Gnade hoffen kann.

Die Polizei konnte auf Anfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) nicht sagen, ob das Rad schon abgeholt worden ist. Dem Gewissen des reuigen Velodiebs dürfte es aber sicher etwas besser gehen.

Mehr lesen:
Mann verliert mehr als 1000 Euro Bargeld – Polizei sucht unehrlichen Finder

Von pach/RND

Es gab eine Verhaftung: Nach drei Tötungsverbrechen in den Niederlanden hofft die Polizei, durch Hinweise aus der Bevölkerung weiterzukommen. Medienberichten zufolge handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen hochbegabten Studenten mit Psychose.

12.05.2019

In Zeiten wachsenden Veganertums hat Leder, ebenso wie Pelz, ein Imageproblem. Der schnelllebige Modemarkt sucht nach Alternativen – die jedoch nicht immer ganz ausgereift sind. Ein wunderbares Beispiel dafür: die Fakelederhose.

12.05.2019

Mehrere US-Staaten haben strengere Gesetze gegen Abtreibung erlassen. Schauspielerin Alyssa Milano kämpft auf ihre eigenen Weise dagegen.

12.05.2019