Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "Reichsbürger" verletzt sechs Polizisten
Mehr Welt Panorama "Reichsbürger" verletzt sechs Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 17.11.2016
Von Michael B. Berger
Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren die Beamten zu der Wohnung des polizeibekannten 42-Jährigen gefahren, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Sögel/Hannover

Ein selbsternannter „Reichsbürger“ ist in Sögel im Landkreis Emsland am Donnerstag auf sechs Polizeibeamte losgegangen - und hat sie leicht verletzt. Die Beamten waren nach Angaben der Polizei am Donnerstagmorgen an der Haustür des 42-Jährigen erschienen, um ihn festzunehmen. Sie hatten einen Haftbefehl dabei und traten schon in Sechserstärke auf, da der 42-Jährige als renitenter Mann der Polizei bekannt war.

Der Mann öffnete erst nach mehrmaligem Klingeln die Tür, erklärte, dass er die geforderte Geldstrafe bereits bezahlt habe, konnte jedoch keine Quittung vorlegen. Den Beamten sagte der Mann, dass er bewaffnet sei. Die Polizei verhinderte einen Fluchtversuch, die Beamten wurden dabei mit Pfefferspray attackiert. Einer der Beamten musste sogar im Krankenhaus Sögel ambulant behandelt werden.

Innenminister Borius Pistorius (SPD) verurteilte am Abend den „feigen“ Angriff scharf. Er mache deutlich, dass von den „Reichsbürgern“ eine hohe Gefahr ausgehe. Pistorius wies auf einen Anfang der Woche herausgegebenen Erlass hin, der den Waffenbehörden in Niedersachsen gegenüber klarstellt, dass sogenannte "Reichsbürger" als waffenrechtlich unzuverlässig anzusehen seien. Daher sollten sie auch keine „waffenrechtliche Erlaubnisse“ bekommen. Bereits gegebene Erlaubnisse sollten die Ordnungsbhörden wieder zurücknehmen, heißt es in dem neuen Erlass.     

 

Panorama Freund der Mutter unter Verdacht - Karlsruhe: Baby stirbt an Schütteltrauma

Schlimmes Baby-Drama in Karlsruhe: Ein 21-Jähriger hat das Baby seiner Freundin offenbar so stark geschüttelt, dass der Säugling den Verletzungen erlag.

17.11.2016

US-Präsident Barack Obama rollte bei seinem Abschiedsbesuch in Berlin mit seiner schweren Staatskarosse durch die Hauptstadt – und die Polizei sah großzügig über die fehlende Zulassung des Dienstfahrzeugs für den Straßenverkehr in Deutschland hinweg.

17.11.2016

Beim Sprung eines Erwachsenen ist eine Siebenjährige in Winsen von einer Hüpfburg katapultiert und dabei schwer verletzt worden. Beim Aufprall habe das Mädchen eine schwere Gehirnerschütterung und einen Schädelbruch erlitten, so ein Polizeisprecher.

17.11.2016