Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Rätselraten um letzte Ruhestätte von Michael Jackson
Mehr Welt Panorama Rätselraten um letzte Ruhestätte von Michael Jackson
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 08.07.2009
Die Jackson-Brüder tragen bei der offiziellen Gedenkfeier für den "King of Pop" den goldenen Sarg. Quelle: Mario Anzuoni/afp
Anzeige

Der vergoldete Sarg mit dem Leichnam des Popstars wurde im Anschluss an die Zeremonie am Dienstag in einem Leichenwagen aus dem Staples Center in Los Angeles herausgefahren. Die Hubschrauber der US-Fernsehsender, die den Wagen einige Zeit verfolgten, verloren im Stadtverkehr die Spur.

Weder die Behörden von Los Angeles noch der Forest-Lawn-Friedhof, auf dem am Morgen eine Trauerfeier im engsten Familien- und Freundeskreis stattgefunden hatte, wollten sich zum Verbleib von Jacksons Leichnam äußern. Die Promi-Webseite TMZ.com spekulierte, der Leichenwagen könnte gar ein Ablenkungsmanöver gewesen sein. Mehrere US-Medien ziehen in Betracht, dass Jacksons Leichnam eingeäschert wurde. Die sterblichen Überreste sollten demnach auf dem Gelände seiner Neverland Ranch verstreut werden.

Anzeige

Hunderte Millionen Menschen weltweit hatten die Trauerfeier im Fernsehen und im Internet verfolgt. Viele Künstler erwiesen Jackson dabei die letzte Ehre, etwa Mariah Carey, Stevie Wonder und Lionel Richie. Zum Abschluss der Trauerfeier verabschiedete sich die elfjährige Tochter Paris Jackson mit den Worten „Daddy war der beste Vater“ unter Tränen vom „King of Pop“. Jackson war am 25. Juni im Alter von 50 Jahren kurz vor seiner geplanten Comeback-Tournee gestorben. Die genauen Umstände seines Todes sind noch unklar.

afp