Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Rätselraten um „Brangelina“ geht weiter
Mehr Welt Panorama Rätselraten um „Brangelina“ geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 26.01.2010
Gerüchte: Angeblich haben sich Angelina Jolie und Brad Pitt getrennt. Quelle: dpa
Anzeige

Die seriöse britische Tageszeitung „Times“ berichtet, das Traumpaar Hollywoods habe juristisch seine Trennung in die Wege geleitet. Brad Pitt (46) und Angelina Jolie (34) haben bei einem Anwalt in Beverly Hills Papiere unterzeichnet, die die Teilung ihres Vermögens (laut „News of the World“ insgesamt umgerechnet rund 233 Millionen Euro), und das Sorgerecht der drei adoptierten und drei leiblichen Kinder regeln. Nach einem Bericht des Boulevardblatts sollen beide das Sorgerecht behalten, die Kinder aber künftig bei Jolie leben.

Das US-Magazin „People“ dementiert derlei Gerüchte: „Zahlreiche der Familie nahestehende Quellen“ hätten das Gerede über eine Trennung als „total falsch“ bezeichnet. Was stimmt? Ein Blick zu den Anfängen ihrer Beziehung lohnt.

Anzeige

Alles begann im Januar 2005. Damals gibt es die ersten Gerüchte um eine Affäre der beiden. Pitt hat sich nach vier Jahren Ehe gerade von seiner Frau, der Schauspielerin Jennifer Aniston, getrennt. Angelina Jolie, mit der Pitt für den Film „Mr. und Mrs. Smith“ vor der Kamera gestanden hat, soll Grund für die Trennung sein. Die damals 29-jährige Jolie dementiert.

Ende Mai 2005 fragt die US-Zeitschrift „Marie Claire“ noch mal nach. Denn inzwischen sind Fotos von einem Kenia-Urlaub aufgetaucht, die sehr nach Pärchenurlaub aussehen. „Marie Claire“: Frau Jolie, haben Sie ein Verhältnis mit Herrn Pitt? Jolie: „Absolut nicht.“ Es sei reine Freundschaft. „Mit einem verheirateten Mann intim zu sein, obwohl mein eigener Vater meine Mutter betrogen hat, könnte ich mir nicht verzeihen“, sagt sie: „Ich könnte danach morgens nicht mehr in den Spiegel sehen. Ich fände keinen Mann attraktiv, der seine Frau betröge.“ Im Oktober lässt sich Pitt von Aniston scheiden.

Zwei Monate später, im Dezember 2005, überraschen Pitt und Jolie, die offiziell noch immer kein Paar sind, mit der Neuigkeit, dass Pitt Vater von Jolies Adoptivkindern Zahara, Pax und Maddox wird. Die Quelle ist glaubhaft: Es ist Pitts Sprecherin. Schon damals sagt sie auch, dass eine Hochzeit nicht geplant ist. Sie behält damit bis heute recht. Jolie und Pitt sind nicht verheiratet. Sie wollen erst heiraten, wenn die Eheschließung auch allen homosexuellen US-Bürgern erlaubt ist, sagen sie später.

Am 11. Januar 2006 bestätigt Jolie gegenüber „People“, dass sie von Pitt ein Kind erwartet. Am 27. Mai kommt Shiloh zur Welt, zwei Jahre später, am 12. Juli 2008, werden die Zwillinge Knox und Vivienne geboren.

Vielleicht sagt der Beginn von „Brangelina“ etwas über deren mögliches Ende aus. Im Nachhinein zeigt sich: Die Gerüchte um Pitt und Jolie stimmten damals, trotz Dementi. Gehen die beiden mit dem Beziehungsende so um wie mit deren Anfang, werden sie ihre Trennung nicht offiziell bekannt geben, sondern Fakten sprechen lassen.

Es hat damals ein Jahr gedauert, bis Pitts Sprecherin die Beziehung bestätigte. Sollten sie es zum Ende der Beziehung ähnlich halten, könnte bald das Statement kommen. Denn Gerüchte um eine Trennung gibt es seit Anfang 2009. Und das ist ein Jahr her.

Von Wiebke Ramm