Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Caitlyn Jenner als Simpson-Ikone
Mehr Welt Panorama Caitlyn Jenner als Simpson-Ikone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 24.06.2015
 Die Zeichnungen von aleXsandro Palombo werden von vielen Medien über den Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht. Quelle: twitter.com/standardnews
Anzeige
Hollywood

Jetzt wird Caitlyn Jenner endgültig zum Teil der Pop-Kultur: Die 65-Jährige wurde von dem Künstler aleXsandro Palombo als ein „Simpson“ gezeichnet - "simpsoniert", wie es in Fachkreisen genannt wird. Palombo hat die Strecke "Call me Wonder Caitlyn" genannt und zeigt Jenner als Homers Verführin: Homer am Telefon mit dem Buch „Triff transsexuelle Frauen, die Männer suchen" in der Hand, Caitlyn im Bett mit Homer, Caitlyn auf dem Cover von Vanity Fair und schließlich im Superwoman-Costüm. Palombo will mit seiner Aktion darauf aufmerksam machen, dass "Transsexuelle in unser Gesellschaft noch immer mit Vorurteilen zu kämpfen haben".

Adam Sandler will Pushup-BH am Set - und erntet einen Shitstorm

Diese sexistische Regieanweisung von Adam Sandler fand Rose McGowan überhaupt nicht witzig. Die „Zauberhafte Hexe“ hat sich auf Twitter über eine Casting-Instruktion beschwert: „Ich habe einen Skript bekommen. Es für ein Filmprojekt eines männlichen Stars, dessen Name sich mit ‚Madam Panhandler‘ reimt.“ Was die 41-Jährige so aufregte war eine auf dem Drehbuch vermerkte Notiz an alle Schauspielerinnen, die sich für die Rolle bewerben: „Outfit: Dunkles, enges Top, das viel Ausschnitt zeigt (Pushup-BH ist bevorzugt).“ McGowans Tweet löste einen Shitstorm aus, der sich gegen Sandler richtete. Kommentare wie „Kein Wunder, dass alle seine Filme floppen“ und „der perverse Sandler hat seinen Verstand verloren“ waren noch nettere Kommentare.  

Anzeige

Der neue Spiderman - blutjung, aber mit Erfahrung

Die Suche nach einem neuen Spider-Man-Darsteller ist vorbei. Der britische Neuling Tom Holland (19, "The Impossible") soll für Sony Pictures und Marvel Studios zum Spinnenmann werden. Wie das Branchenblatt "Variety" berichtet, wird die nächste Superhelden-Folge von Regisseur Jon Watts ("Cop Car") inszeniert. Sony Pictures will den Streifen im Sommer 2017 in die Kinos bringen. Die Figur von Peter Parker wurde zuvor von Tobey Maguire und Andrew Garfield verkörpert. Holland ist ab Dezember an der Seite von Chris Hemsworth in dem Abenteuerdrama "Im Herzen der See" auf der Leinwand zu sehen. Auch steht ein Auftritt in dem Superhelden-Epos "Captain America: Civil War" an, das derzeit unter der Regie von Joe und Anthony Russo gedreht wird.

Dierk Sindermann/dpa

Mehr zum Thema
Panorama Auf dem Cover von "Vanity Fair" - Viel Beifall für Bruce Jenner als Frau

Es ist das Thema in den USA und im Internet: Kim Kardashians Stiefvater Bruce Jenner verabschiedet sich von seinem Leben als Mann – mit einer Fotostrecke im Magazin "Vanity Fair". Zuvor hatte er sich bereits als Transsexueller geoutet. Der neue Twitter-Account Caitlyn_Jenner bricht alle Rekorde.

02.06.2015
Panorama Stiefvater von Kim Kardashian - "Vanity Fair" lichtet Jenner als Frau ab

Der frühere Zehnkampf-Olympiasieger Bruce Jenner (65) erscheint mit einer Fotoreportage im US-Magazin "Vanity Fair" - als Frau. Die New Yorker Hochglanzzeitschrift werde die erste sein, die Jenner als Frau ablichte, meldete das Promiportal "TMZ.com" am Samstag.

01.06.2015

Seit Monaten spekulieren US-Medien darüber, jetzt macht Kim Kardashians Stiefvater Bruce Jenner es offiziell: Der frühere Zehnkämpfer und Olympiasieger ist transsexuell. Ein Paukenschlag in der Promi-Welt, der in den USA heftige Diskussionen auslöst.

25.04.2015
23.06.2015
23.06.2015
Panorama Zwölf kuriose Fakten über Elizabeth II. - Wie schläft eigentlich die Queen?
23.06.2015