Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Polizisten verschieben Pension – für mehr Geld
Mehr Welt Panorama Polizisten verschieben Pension – für mehr Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 04.09.2017
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Es handele sich um 17 Polizisten, die in diesem Jahr, und 22, die im kommenden Jahr das Pensionsalter von 62 Jahren erreichen. Das Land zahlt den Beamten für die Verlängerung der Dienstzeit einen Gehaltszuschlag von 8 Prozent.

Innenminister Boris Pistorius (SPD) hatte das Programm mit den „immensen Herausforderungen an die niedersächsische Polizei“ begründet. Seine Sprecherin nannte unter anderem den islamistischen Terrorismus, die zunehmende Internet-Kriminalität und zahlreiche Großeinsätze.

Anzeige

Unter den Beamten, die sich bisher bereit erklärt haben, für mehr Geld länger zu arbeiten, befinden sich nach Ministeriumsangaben Ermittlungsführer und Sachbearbeiter. Ob das Programm in den kommenden Jahren fortgesetzt wird, ist noch unklar. Bei Gewerkschaften war es auf wenig Gegenliebe gestoßen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft bezeichnete die Maßnahme als Tropfen auf den heißen Stein, die nicht genügend Entlastung bringe.

Anzeige