Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Polizei durchsucht über 300 Wohnungen von Drogenhändlern
Mehr Welt Panorama Polizei durchsucht über 300 Wohnungen von Drogenhändlern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 13.01.2010
Anzeige

In einer Großrazzia hat die Polizei am Mittwoch mehr als 300 Wohnungen in Deutschland und Anwesen in Österreich, der Schweiz sowie Slowenien auf Drogen durchsucht. Ingesamt werde gegen mehrere hundert Personen wegen Drogenhandels ermittelt, teilten das Bayerische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth mit. Die Verdächtigen sollen seit 2007 von einem 31-jährigen Chemiegroßhändler aus Mittelfranken Gamma-Butyrolacton (GBL) gekauft und in Verkehr gebracht haben.

Das als Arzneimittel eingestufte GBL sei eine stark süchtig machende Chemikalie mit einer ähnlichen Wirkung wie Heroin, erklärte LKA-Sprecher Ludwig Waldinger. GBL sei jedoch erheblich billiger und schädlicher. Die Substanz werde in chemischen Betrieben als Reinigungsmittel eingesetzt. Alle im Fokus der Ermittlungen stehenden Personen seien Groß- beziehungsweise Mehrfachabnehmer der Droge gewesen. Der 31-Jährige Großhändler sitzt seit einem halben Jahr in Untersuchungshaft.

Schwerpunkt der Durchsuchungen am Mittwoch war Bayern, in Deutschland waren alle Bundesländer außer dem Saarland und Bremen betroffen. Weitere Einzelheiten will das LKA am Donnerstag gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft auf einer Pressekonferenz in München mitteilen.

ap