Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Papierflieger-Weltrekord scheitert an abgebrochenem Flügel
Mehr Welt Panorama Papierflieger-Weltrekord scheitert an abgebrochenem Flügel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 02.11.2012
Studenten der Technische Universität Braunschweig starten einen 15 Meter breiten Papierflieger für einen Weltrekord-Versuch in Braunschweig. Quelle: dpa
Braunschweig

Ein mehr als 15 Meter breiter Papierflieger sollte Braunschweiger Studenten ins Guinness-Buch der Rekorde bringen - aber der Rekordversuch am Freitag ist gescheitert. Kurz nach dem Start knickte der rechte Flügel nach oben, wenige Meter vor der Ziellinie stürzte der Flieger aus Papier und Klebstoff ab. Bei einem ersten Versuch war das Flugzeug noch halbwegs unbeschadet geblieben, hatte aber nur etwa zehn Meter geschafft. „Er hat echt viel Auftrieb gehabt“, kommentierte Martin Pietrek, der die 25-köpfige Bastlergruppe geleitet hatte, den Sturzflug. „Ich bin zufrieden, unsere aerodynamischen Berechnungen sind bestätigt.“

Drei Wochen lang hatten die Studenten der Technischen Universität gerechnet, ausgeschnitten und geklebt, herausgekommen war ein Segelflugzeug mit 15,08 Metern Flügelspannweite. „Das ist so breit wie ein echtes Segelflugzeug“, erklärte Andreas Scholtz, der den Papierflieger zweimal Richtung Ziellinie warf. „Aber die sind 400 bis 450 Kilo schwer.“ Das Beinahe-Rekordflugzeug der Braunschweiger schätzte er nach dem ersten Wurf auf 18 Kilogramm.

Nach dem gescheiterten Weltrekordversuch bleibt der Titel vorerst in den Niederlanden. Studenten in Delft hatten 1995 einen fast 14 Meter breiten Papierflieger gebaut - der weiter als 15 Meter flog.

dpa

In Syrien sind bei einem massiven Angriff der Luftwaffe auf einen Ort nahe der türkischen Grenze nach Angaben von Revolutionären mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen.

02.11.2012

In Niedersachsen sind in den ersten zehn Monaten dieses Jahres weit mehr Norovirus-Infektionen registriert worden als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der gemeldeten schweren Magen-Darm-Erkrankungen sei um 24 Prozent auf mehr als 8180 Fälle gestiegen, teilte die Techniker Krankenkasse am Freitag mit.

02.11.2012
Panorama Norddeutscher Kartoffeltag - Klimawandel bedroht Kartoffelanbau

Die niedersächsische Kartoffel mag es sandig, feucht, aber nicht allzu feucht und gedeiht bei einer Wohlfühltemperatur von 20 Grad am besten. Genau darum muss man sich Sorgen um die Kartoffel machen: Was aber geschieht, wenn der Klimawandel verstärkt heiße und trockene Sommer mit sich bringt?

Heike Manssen 04.11.2012