Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "Mama, er kommt. Ich werde sterben"
Mehr Welt Panorama "Mama, er kommt. Ich werde sterben"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 13.06.2016
Mina Justice zeigt einem Reporter den Chatverlauf mit ihrem Sohn. Quelle: Screenshot
Orlando

Es ist 2.06 Uhr in Orlando als Mina Justice von einer Nachricht ihres Sohnes geweckt wird. "Mommy I love you", schreibt Eddie. Dann: "Bin im Club, sie schießen." Mina Justice versucht sofort ihren Sohn anzurufen, kann ihn aber nicht erreichen.

Am frühen Sonntagmorgen starben 50 Menschen vor dem Sturmgewehr von Omar Mateen, 53 weitere wurden in dem Schwulenclub "Pulse" in Florida verletzt. Es ist das bisher schlimmste Blutbad eines Todeschützen in den USA. Die Anteilnahme ist riesig.

"Ich werde sterben"

Um 2.07 Uhr kommt die nächste Nachricht: "Wir sind gefangen in den Toiletten." Seine Mutter fragt, in welchem Club er ist. "Pulse. Innenstadt. Ruf die Polizei." "Ich werde sterben."

Mina Justice wählt sofort den Notruf, hängt jedoch in der Warteschleife. Ihr Sohn befindet sich unterdessen in der Falle. Mit anderen Clubbesuchern ist er vor dem Schützen in die Damentoilette gerannt und kommt dort nicht weg.

Eddie Justice schreibt um 2.39 Uhr: "Ruf die Polizei Mama. Jetzt." "Er kommt, ich werde sterben." Seine Mutter fragt ihn, ob jemand verletzt sei. "Viele", lautet seine Antwort. Mina Justice schreibt ihm weiter, doch sie bekommt keine Antwort. Vier Minuten Schweigen, dann kommt die nächste SMS: "Immernoch bei den Toiletten. Er hat uns. Sie müssen uns hier rausholen."

"Er ist bei uns"

Seine Mutter lässt ihn wissen, dass die Polizei unterwegs ist und er ihr Bescheid geben soll, wenn er sie sieht. "Beeilung", schreibt er. "Er ist bei uns in den Toiletten." Mina Justice fragt nach: "Ist er bei euch?". Um 2.50 Uhr antwortet er "Ja", es ist die letzte Nachricht an seine Mutter.

Mina Justice hat noch Hoffnungen, dass ihr Sohn den Angriff überlebt hat. Sie zeigt einem Reporter des TV-Senders WTSP den Chatverlauf, doch da ist Eddie bereits tot.

RND/mat

Nach Schüssen auf zwei junge Flüchtlinge in Lingen ermittelt seit Montag der Staatsschutz wegen gefährlicher Körperverletzung. Ein Nachbar einer Flüchtlingsunterkunft habe am Vortag ein fünfjähriges Mädchen aus Mazedonien und einen 18-Jährigen aus Syrien mit einem Luftgewehr leicht verletzt, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Gabriele Schulte 16.06.2016

Bei einem missglückten Überholmanöver im Kreis Uelzen sind fünf Menschen schwer verletzt worden. Eine 18-Jährige wollte auf der B4 zwischen Gifhorn und Uelzen vor einer Kurve eine Kolonne überholen und prallte gegen einen Baum.

13.06.2016
Panorama Blitzeinschlag in Hildesheim - Dachstuhl eines Wohnhauses brennt

Ein Blitzeinschlag hat den Dachstuhl eines Wohnhauses in Hildesheim in Brand gesetzt. Die Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen, sie blieben unverletzt.

13.06.2016