Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Öffentlichkeit im Michelle-Prozess ausgeschlossen
Mehr Welt Panorama Öffentlichkeit im Michelle-Prozess ausgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 17.08.2009
Trauer um die achtjährige Michelle. Quelle: Schlueter/ddp
Anzeige

Der Vorsitzende Richter Norbert Göbel gab damit am ersten Prozesstag im Leipziger Landgericht einem Antrag der Verteidigung des 19-jährigen Daniel V. statt. Der Richter begründete die Entscheidung damit, dass bei der Vernehmung von V. auch Details aus dessen persönlichen Lebensbereich zur Sprache kommen werden.

Der Verteidiger von V. hatte zuvor angekündigt, dass sein Mandant sein Geständnis vor Gericht wiederholen wird. Zum Beginn des ersten Verhandlungstages verlas Staatsanwalt Klaus-Dieter Müller die Anklageschrift gegen V. Die Anklage wirft dem 19-Jährigen Mord, schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes, Vergewaltigung und schwere Körperverletzung vor.

Anzeige

Der Anklagevertreter schilderte, wie V. am 18. August 2008 Michelle unter einem Vorwand in seine Wohnung gelockt, dort vergewaltigt und schließlich erwürgt haben soll. Michelle, die den Angeklagten aus der Nachbarschaft kannte, sei „arglos und hilflos“ gewesen. Die Leiche des Mädchens soll V. demnach spätestens drei Tage nach der Tat in den Teich eines Wäldchens geworfen haben.

V. war im März nach einer der größten Ermittlungsaktionen in Sachsen verhaftet worden. Für das Verfahren sind zunächst vier Verhandlungstage anberaumt. Für den ersten Prozesstag sind drei Sachverständige und ein Zeuge geladen.

ddp