Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Obdachloser bei eisiger Kälte in Mannheim erfroren
Mehr Welt Panorama Obdachloser bei eisiger Kälte in Mannheim erfroren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 20.12.2009
Die Eiseskälte in Deutschland fordert ihre ersten Opfer:
Die Eiseskälte in Deutschland fordert ihre ersten Opfer: Quelle: ddp
Anzeige

Der 46-Jährige Obdachloses starb, nachdem er am Freitagabend mit zwei weiteren Obdachlosen an stillgelegten Gleisanlagen in Mannheim auf bloßem Betonboden geschlafen hatte, teilte die Mannheimer Polizei am Wochenende mit. Am nächsten Morgen hätten seine zwei Bekannten ihn leblos und steifgefroren vorgefunden. Den Angaben zufolge hatten die drei vor dem Schlafengehen diverse alkoholische Getränke zu sich genommen. Der Mann sei vermutlich erfroren, erklärte die Polizei.

Ein 14 Jahre altes, stark betrunkenes Mädchen ist am Sonnabend in Laupheim (Baden-Württemberg) auf der Straße bewusstlos geworden und fast erfroren. Wie die Polizei mitteilte, fand ein Passant das Mädchen in einem Kellereingang. Er verständigte den Rettungsdienst, der die 14-Jährige ins Krankenhaus brachte. Das Mädchen war stark unterkühlt, die Körpertemperatur lag bereits mehrere Grad unter dem Normalwert. Unklar war, wo das Mädchen den vielen Alkohol getrunken hatte.

Bei eisigen Temperaturen ist ein 16-Jähriger in der Nacht zum Sonntag in Saarlouis mit seiner Zunge an einer Laterne festgefroren. Der Jugendliche wollte bei bis zu minus 20 Grad Celsius testen, ob seine Zunge am Laternenmast anfriert, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Sein ebenfalls 16-jähriger Freund alarmierte daraufhin die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hatte sich der Jugendliche schon von der Laterne lösen können. Seine leichten Verletzungen wurden vor Ort von Sanitätern behandelt. Die Helfer berichteten, dass es in der Nacht nicht der erste Einsatz dieser Art im Saarland gewesen war.

afp/ddp