Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Niedersachsens Polizei sucht dringend Nachwuchs
Mehr Welt Panorama Niedersachsens Polizei sucht dringend Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 27.11.2016
Die Polizei in Niedersachsen sucht dringend Nachwuchs. Quelle: dpa
Anzeige
Nienburg

Die Polizei in Niedersachsen sucht so viel Nachwuchs wie seit vielen Jahren nicht mehr und hat die Bewerbungsfrist für die Polizeiakademie verlängert. Noch bis zum 30. November können Abiturienten sich für die dreijährige Ausbildung zum Polizeikommissar bewerben, teilte die Akademie in Nienburg mit. Benötigt werden mit Ausbildungsstart im April 150 und mit Start im Oktober rund 850 Anwärter. Für Realschüler wurde die Bewerbungsfrist für die Fachoberschule oder das einjährige Berufspraktikum bis zum 6. Februar 2017 verlängert. Angehende Polizisten werden in Niedersachsen verstärkt gesucht, da altersbedingt viele Beamte ausscheiden und die Polizei landesweit außerdem um 585 Beamte aufgestockt wird.

Da zwischen 2019 und 2025 rund 4800 Beamte in Pension gehen, sollen von 2016 bis 2022 nach den Plänen des Innenministeriums rund 6500 Kommissaranwärter rekrutiert werden. Noch gebe es einen Zuwachs von Bewerbungen, es zeichne sich aber ab, dass die Polizei in den kommenden Jahren verstärkt mit der öffentlichen Verwaltung und freien Wirtschaft um Nachwuchs konkurrieren müsse. Schon jetzt geht die Polizei daher moderne Wege, um die jungen Leute anzusprechen. Mit einem Livechat auf Twitter und Facebook warb etwa die Direktion Osnabrück vor wenigen Tagen um Polizeistudenten. Außerdem spricht die Polizeiakademie Interessenten im Internet auch auf Englisch, Türkisch und Russisch an, Migranten nämlich sollen ausdrücklich für den Dienst in Uniform motiviert werden.

Anzeige

Obwohl das Auswahlverfahren bereits begonnen habe, hätten auch Bewerber, die in den kommenden Tagen noch ihre Unterlagen einreichten, die gleichen Chancen, einen der Studienplätze zu erhalten, betonte die Sprecherin der Polizeiakademie. Die Auswahl erfolge nach der Bestenauslese. Zum Auswahlverfahren gehört auch eine Untersuchung der gesundheitlichen Tauglichkeit sowie der sportlichen Fitness. Das Höchstalter für Bewerber beträgt 31 Jahre, Frauen müssen mindestens 1,63 und Männer 1,68 Meter groß sein.

dpa