Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Niedersachsen sammeln den meisten Biomüll
Mehr Welt Panorama Niedersachsen sammeln den meisten Biomüll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 28.12.2016
Beim Sammeln von Biomüll sind die Niedersachsen ganz vorn dabei. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Beim Sammeln von Biomüll liegen die Niedersachsen bundesweit an der Spitze. Jeder Einwohner hat 2014 im Durchschnitt 164 Kilogramm Bioabfälle getrennt vom übrigen Haushaltsmüll in die Abfalltonne gepackt. Dies sind 43 Kilogramm mehr als der Durchschnittsbürger in Deutschland gesammelt hat, wie das Statistische Landesamt (LSN) in Hannover in einem aktuellen Ländervergleich herausfand.

Der Erhebung zufolge sammeln die Berliner mit durchschnittlich 23 Kilogramm je Einwohner den mit Abstand wenigsten Biomüll. Die Niedersachsen hatte bereits 2011 die Biomüll-Spitzenstellung inne, damals allerdings noch mit durchschnittlich 153 Kilogramm.

Anzeige

Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz sind die Entsorgungsträger dazu verpflichtet, Bioabfälle getrennt zu sammeln und zu verwerten. Nach Angaben des LSN werden die Abfälle zumeist kompostiert oder in Biogasanlagen aufbereitet.

Auch bei getrennt gesammelten Wertstoffen liegt Niedersachsen mit durchschnittlich 167 Kilogramm je Einwohner deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 149 Kilogramm. Ganz vorn liegt hier Rheinland-Pfalz (174), ganz hinten erneut Berlin, wo im Schnitt nur 112 Kilogramm je Einwohner gesammelt wurden.

Beim Haus- und Sperrmüll rangierte Niedersachsen mit 189 Kilogramm je Einwohner knapp unter dem Bundesdurchschnitt von 192 Kilogramm.

lni

27.12.2016
Panorama Nachruf auf Star-Wars-Ikone Carrie Fisher - Für Ford war sie ein „Prachtmädchen“
27.12.2016
Anzeige