Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Neues Tierschutz-Gesetz - Kalifornien verbietet den Verkauf neuer Pelzprodukte
Mehr Welt Panorama Neues Tierschutz-Gesetz - Kalifornien verbietet den Verkauf neuer Pelzprodukte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 13.10.2019
Neben San Francisco haben auch die kalifornischen Städte Berkeley und West Hollywood den Verkauf von Pelzwaren verboten.
Sacramento

Kalifornien will als erster US-Staat den Verkauf neuer Pelzprodukte verbieten. Der Gouverneur des Westküstenstaates, Gavin Newsom, unterzeichnete am Samstag ein entsprechendes Gesetz. Das Verbot des Verkaufs und der Herstellung von Pelzwaren soll 2023 in Kraft treten. Geschäfte haben bis dahin Zeit, ihr Inventar zu verkaufen. Gebrauchtwarenläden mit Pelzmode aus zweiter Hand sind nicht von der Anordnung betroffen.

Grünes Licht für weitere Tierschutzmaßnahmen

"Kalifornien übernimmt die Führung, wenn es um Tierschutz geht", hieß es in einer Mitteilung des demokratischen Politikers. Newsom gab mit seinem Gesetzespaket grünes Licht für weitere Schutzmaßnahmen. Demnach dürfen wilde Tiere wie Bären, Tiger, Elefanten und Affen nicht mehr in Zirkussen auftreten. Er setzte Luchse auf die Liste geschützter Tiere. Damit ist die Jagd dieser Wildkatzen in Kalifornien verboten.

Lesen Sie auch: Polizei zieht Einhornauto mit Raketenheck aus dem Verkehr

RND/dpa

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr kam es am Sonntag im thüringischen Gera. Einsatzkräfte waren wegen starker Rauchentwicklung zu einem Mehrfamilienhaus angerückt. Nachdem die Helfer sich Zugang zu dem Haus verschafft hatten, fanden sie eine vollkommen verqualmte Wohnung vor - und eine Katze.

13.10.2019

Ein Zeichen an die Angehörigen der Opfer, die jüdische Gemeinde und alle Betroffenen setzten am Sonntag zahlreiche Menschen, die sich bei einer Kundgebung in Halle einfanden und nach dem Anschlag von Mittwoch ihre Solidarität zeigten. Zwei Menschen waren vor vier Tagen bei einem rechtsextremistischen Angriff eines 27-Jährigen getötet worden.

13.10.2019

Ohne Führerschein, dafür aber mit rasantem Tempo war ein Mann in Erfurt auf einem E-Roller unterwegs. Polizisten mussten den Fahrer anhalten, was sich als abenteuerliches Unterfangen erwies, da die Bremsen des Rollers nicht funktionierten.

13.10.2019