Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Fahrgäste schieben S-Bahn in den Bahnhof
Mehr Welt Panorama Fahrgäste schieben S-Bahn in den Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 06.06.2016
Fahrgäste der Münchner S-Bahn haben einen Zug der Linie S 6 die letzten Meter bis in den unterirdischen Bahnhof Rosenheimer Platz geschoben (Symbolbild). Quelle: dpa
München

Am Sonnabend war ein Zug der Linie S6 wegen einer Oberleitungsstörung im Tunnel vor dem S-Bahnhof Rosenheimer Platz liegen geblieben. Der Triebfahrzeugführer nutzte daraufhin das Gefälle in diesem Streckenabschnitt, um den Zug langsam in die Station einrollen zu lassen.

Fahrgäste konnten nicht aussteigen

Allerdings reichte der Schwung nicht: Der zweiteilige Zug blieb stehen, bevor das hintere Ende mit den letzten drei Türen den Bahnsteig erreichte. Die Fahrgäste konnten deshalb nicht aussteigen. Daraufhin bat der Triebfahrzeugführer die Menschen im Bahnhof um Hilfe.

Und tatsächlich: 15 Personen hätten von der Seite angepackt und den Zug komplett in den Bahnhof geschoben, berichtete die Deutsche Bahn in einer Mitteilung. Alle Fahrgäste hätten "bequem und sicher" aussteigen können. "Wir bedanken uns bei den Fahrgästen für ihre Mithilfe – wir finden ein sehr sympathischer Zug", erklärte S-Bahn-Geschäftsleiter Bernhard Weisser.

Der Münchener Kabarettist Harry G veröffentlichte ein Foto von dem Vorfall. Sein Kommentar dazu: "ALLE mal kräftig mit anschieben!"

ALLE mal kräftig anschieben! ...... (JA das ist wirklich passiert!!!!!!!)

Gepostet von Harry G am Sonntag, 5. Juni 2016

RND/wer

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Serien-Brandstifter aus dem Oldenburger Münsterland festgenommen. Der Mann soll unter anderem für einen Hotelbrand in Hamburg mit einem Toten verantwortlich sein.

06.06.2016
Panorama Tornado in Schleswig-Holstein - Fahren wir nun durch – oder nicht?

Nein, wir sind hier nicht im Mittleren Westen der USA: Dieser Doppeltornado zog am Sonntagabend entlang einer Gewitterlinie über Schleswig-Holstein – und ließ so manchem Augenzeugen den Atem stocken. Ein junges Pärchen kam dem Wirbelsturm sogar gefährlich nah.

06.06.2016

Nachdem in Hamburg ein Fahrradfahrer erschossen worden ist, hat die Polizei am Montag einen Mann festgenommen. Aber bisher hat sich der Verdacht gegen den 33-Jährigen nicht erhärtet. Er soll deshalb wieder freigelassen werden.

06.06.2016