Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Nach Mord an Briefmarkenhändler: Drei Männer festgenommen
Mehr Welt Panorama Nach Mord an Briefmarkenhändler: Drei Männer festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 10.12.2010
Anzeige

Der Raubmord an einem Briefmarken- und Münzhändler aus Hameln ist aufgeklärt. Eine Spezialeinheit der Polizei nahm drei dringend tatverdächtige Männer am Donnerstag in Köln fest. Gegen alle drei wurden Haftbefehle erlassen, sagte am Freitag die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hannover, Irene Silinger. Einer der Männer hat nach ihren Angaben bereits ein Geständnis abgelegt.

Der 53-jährige Briefmarkenhändler war am 24. November tot in seiner Hamelner Wohnung gefunden worden. Die Mordkommission war den 21, 23 und 55 Jahre alten Verdächtigen durch die Auswertung der Telefondaten des Opfers auf die Spur gekommen.

Anzeige

Zudem hatte der 55-Jährige Verdächtige versucht, Geldscheine aus der Wohnung des Händlers bei einer Bank in Köln einzutauschen. Die Polizei hatte bundesweit alle Geldinstitute auf mögliche Eintauschversuche hingewiesen. Die Kölner Bank hatte die Ermittler daraufhin alarmiert. Das Trio soll aus der Wohnung des Händlers unter anderem alte DM-Banknoten geraubt haben.

Der 55-jährige Verdächtige hatte nach Angaben der Staatsanwaltschaft früher in Hameln gelebt und im selben Gebäude gewohnt, in dem sich das Briefmarken- und Münzgeschäft des Opfers befand. Der 21-jährige Verdächtige, der aus der Ukraine stammt, legte nach Angaben der Ermittler bereits ein Geständnis ab.

dpa