Coesfeld - Nach Dreifachmord noch keine Aussagen des Tatverdächtigen – op-marburg.de / Oberhessische Presse / Zeitung für Marburg - Biedenkopf
Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Nach Dreifachmord noch keine Aussagen des Tatverdächtigen
Mehr Welt Panorama Nach Dreifachmord noch keine Aussagen des Tatverdächtigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 25.08.2009
Der 33-jährige Tatverdächtige des Dreifachmordes von Coesfeld schweigt. Quelle: Lennart Preiss/ddp
Anzeige

Der 33-Jährige soll in der Nacht zum Sonntag seine 29 Jahre alte Ex-Freundin sowie deren 53-jährige Mutter und 55-jährigen Vater auf einem Campingplatz in Coesfeld-Lette getötet haben. Die zehn Monate alte Tochter des 33-Jährigen und seiner Ex-Freundin trug nach ersten Erkenntnissen keine körperlichen Schäden davon. Motiv für die Tat waren möglicherweise Unterhaltsstreitigkeiten zwischen dem Mann und seiner früheren Freundin. Die drei Leichen werden seit Montag gerichtsmedizinisch untersucht.

Danach wurden dem 55-jährigen Mann elf Stich- und Schnittverletzungen zugefügt. Die 53-jährige Frau starb an 27 Stich- und Schnittverletzungen.

Anzeige

In dem Fahrzeug des Tatverdächtigen, der am Sonntag in Tatortnähe festgenommen worden war, hatte die Polizei ein Samuraischwert, mehrere Messer sowie eine Würgeschlinge sichergestellt.

ddp

Mehr zum Thema

Auf einem Campingplatz im münsterländischen Coesfeld-Lette hat ein 33 Jahre alter Mann in der Nacht zum Sonntag seine 29-jährige Ex-Freundin sowie deren Eltern getötet.

23.08.2009

Nach einer Beziehungstat auf einem Campingplatz im münsterländischen Coesfeld mit drei Toten soll der 33-jährige Tatverdächtige heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Zugleich ist die Obduktion der Leichen bei der Rechtsmedizin in Münster geplant.

24.08.2009

Nach dem Dreifachmord auf einem Campingplatz im münsterländischen Coesfeld ist am Montag Haftbefehl gegen den 33-jährigen Tatverdächtigen erlassen worden. Der Vorwurf laute auf dreifachen Mord, sagte Staatsanwalt Martin Botzenhardt. Die Spurensicherung am Tatort dauerte auch am Montag an. Unterdessen wurde damit begonnen, die drei Leichen zu obduzieren.

24.08.2009