Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mutmaßliche Mörder in Göttingen festgenommen
Mehr Welt Panorama Mutmaßliche Mörder in Göttingen festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 11.02.2011
Im siebten Stock dieses Hochhauses wurde die Frau erschossen. Quelle: Rink
Anzeige

Nach dem tödlichen Schuss auf eine 46 Jahre alte Aussiedlerin in Göttingen sitzt der 48-jährige geschiedene Ehemann des Opfers hinter Gittern. Der ebenfalls aus der früheren Sowjetunion stammende arbeitslose Mann habe vor dem Haftrichter ein Geständnis abgelegt, teilte die Polizei am Freitag mit. Daraufhin erließ der Richter Haftbefehl wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen. Der 45-jähriger Komplize des mutmaßlichen Todesschützen, der zunächst ebenfalls unter Mordverdacht gestanden hatte, wurde dagegen auf freien Fuß gesetzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatten die Männer dem Opfer am Mittwochabend vor deren Wohnung aufgelauert. Als die 46-Jährige zusammen mit ihrem zwei Jahre älteren neuen Lebensgefährten aus dem Fahrstuhl im obersten Geschoss des Mehrfamilienhauses im Stadtteil Holtenser Berg trat, wurden sie von den Tätern angegriffen.

Anzeige

Dabei wurde die Frau durch einen gezielten Schuss so schwer verletzt, dass sie am Donnerstag im Krankenhaus starb. Ihr Lebensgefährte wurde bei der Attacke leicht verletzt. Er konnte der Polizei die entscheidenden Hinweise auf die Täter geben.

Das Duo wurde am späten Donnerstagabend im Stadtteil Grone festgenommen. Beide leisteten keinen Widerstand. Die Männer sind der Polizei unter anderem bereits durch frühere Körperverletzungsdelikte bekannt gewesen.

Der genaue Hergang des Verbrechens am Mittwoch ist noch unklar. Auch zum genauen Motiv machte die Polizei noch keine Angaben. Die Ermittlungen der 30-köpfigen Mordkommission sind noch nicht abgeschlossen. Unter anderem suchen die Beamten noch nach der Tatwaffe.

dpa