Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mehr als 15 Tote bei Demonstrationen in Teheran
Mehr Welt Panorama Mehr als 15 Tote bei Demonstrationen in Teheran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 28.12.2009
Quelle: dpa
Anzeige

„Bei verdächtigen Aktionen“ seien fünf Menschen „von Terrorgruppen“ getötet worden, meldete das Staatsfernsehen am Montag unter Berufung auf das Geheimdienstministerium. Zudem seien „mehr als zehn bekannte Mitglieder von terroristischen antirevolutionären Gruppen getötet“ worden, hieß es in einer Sendung über die gewaltsamen Proteste der Gegner von Präsident Mahmud Ahmadinedschad. Nähere Angaben machte der Sender nicht.

Nach Berichten der Opposition wurde der Generalsekretär der verbotenen, aber tolerierten Iranischen Freiheitsbewegung, Ibrahim Jasdi, festgenommen. Wie die oppositionelle Internetseite Rahesabs meldete, wurde Jasdi am Montagmorgen in seinem Haus festgenommen und von Sicherheitsleuten an einen unbekannten Ort gebracht. Jasdi sei vergangene Woche aufgefordert worden, sich in einem Büro des Geheimdienstministeriums einzufinden, sei aber nicht erschienen, meldete Rahesabs. Jasdi hatte kurz nach der Islamischen Revolution 1979 im Iran das Amt des Außenministers inne.

Anzeige

In anderen Medienberichten war zuvor von bis zu acht Toten die Rede gewesen. Die Polizei bestätigte den Tod von fünf Menschen. Unter den Opfern soll auch ein Neffe von Oppositionsführer Mir-Hossein Mussawi sein. Die Demonstrationen vom Wochenende waren eine der größten Protestaktionen seit der umstrittenen Wiederwahl des iranischen Präsidenten Ahmadinedschad im Juni.

afp

Mehr zum Thema

Die blutigen Ausschreitungen im Iran haben nach Angaben der Opposition ein prominentes Opfer gefordert: Demnach soll ein Neffe von Oppositionsführer Mir-Hossein Mussawi getötet worden sein.

27.12.2009

Im Iran hat es am Sonntag erneut eine massive Protestwelle gegen Ahmadinedschad gegeben. In Teheran wurden nach Angaben der oppositionellen Internet-Seite Rahesabs vier Demonstranten von Sicherheitskräften erschossen, was die Polizei bestritt.

27.12.2009

Bei Massenprotesten gegen die iranische Regierung sind am Sonntag nach Angaben der Opposition in der Hauptstadt Teheran drei Demonstranten von Sicherheitskräften getötet worden. erschossen worden.

27.12.2009