Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mehr als 100 Menschen sterben in Monsun-Fluten
Mehr Welt Panorama Mehr als 100 Menschen sterben in Monsun-Fluten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 30.07.2010
Der Monsun beginnt in Südasien in der Regel Anfang Juni und dauert bis September und fordert zahlreiche Opfer. Quelle: dpa
Anzeige

Schwere Überschwemmungen nach Monsun-Regenfällen haben in Pakistans Nordwest-Grenzprovinz innerhalb von zwei Tagen mehr als 100 Menschenleben gefordert. Allein in den Gebirgsregionen Swat und Shangla seien 38 Dorfbewohner getötet worden, als Flüsse mehrere Ortschaften überfluteten, berichtete der Sender Dunya TV am Donnerstag. Tausende Häuser seien beschädigt oder zerstört worden. Vielerorts seien Straßen und Brücken weggespült worden. Auch für die kommenden Tage haben Meteorologen heftige Niederschläge vorhergesagt.

Der Monsun beginnt in Südasien in der Regel Anfang Juni und dauert bis September. In diesem Zeitraum wandert das Regengebiet vom Süden des indischen Subkontinents in Richtung Norden. Den Nordwesten Pakistans hatte der Monsun Mitte Juli erreicht. Unwetter und Fluten fordern alljährlich zahlreiche Opfer und richten schwere Schäden an.

Anzeige

dpa