Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mann wegen Mordfällen in Georgia offiziell beschuldigt
Mehr Welt Panorama Mann wegen Mordfällen in Georgia offiziell beschuldigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 06.09.2009
Quelle: afp (Symbolbild)
Anzeige

Rund eine Woche nach dem Blutbad in einer Wohnwagensiedlung im US-Bundesstaat Georgia ist ein Verdächtiger offiziell beschuldigt worden. Wie die Polizei am Samstag (Ortszeit) mitteilte, handelt es sich dabei um den 22-Jährigen, der die Beamten am Samstag vor einer Woche alarmiert hatte. Er war zunächst wegen illegalen Drogenbesitzes und der versuchten Manipulation von Beweismitteln festgenommen worden. Inzwischen werfen ihm die Behörden achtfachen Mord sowie die versuchte Tötung eines Dreijährigen vor. Der junge Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Genaue Angaben zu den Umständen und Hintergründen der Tat machte die Polizei nicht. Am 29. August hatten die Beamten in der Wohnwagensiedlung New Hope in Brunswick sieben Tote und zwei Schwerverletzte entdeckt. Einer der Verletzten starb wenig später im Krankenhaus. Wie die Opfer zu Tode kamen, teilte die Polizei bisher nicht mit.

afp