Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mann schenkt seiner Frau ein „Minischwein“ – das wird zur 178-Kilo-Sau
Mehr Welt Panorama Mann schenkt seiner Frau ein „Minischwein“ – das wird zur 178-Kilo-Sau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 27.10.2019
Ein Mann in Großbritannien kaufte statt eines Minischweins ein normales Schwein. (Symbolbild)

Als kleines Ferkel ging es noch als Minischwein durch, doch nach ein paar Monaten war klar: Grace ist ein ganz normales Schwein – die Sau wiegt heute, mit fünf Jahren, 178 Kilo. Und lebt, wie ein Video des „Stern“ zeigt, trotzdem bei Nigel Graham und dessen Frau im Haus. Der britische Mann hatte das anfangs noch kleine, süße Tier seiner Frau geschenkt, weil die auf andere Haustiere wie Katzen und Hunde allergisch ist.

Wer konnte denn ahnen, dass Grace einfach weiter und weiter wächst? Das „Minischwein“ war ein Geburtstagsgeschenk für Grahams Frau – das war 2014. Heute ist Grace eine ausgewachsene Sau, wie die Bilder zeigen. Doch zum Schlachter muss sie deshalb trotzdem nicht: „Sie hat auf dem Sofa geschlafen“, sagt Graham dem „Stern“, „jetzt hat sie diese orthopädische Matratze hier, die sie liebt.“ Der Brite zeigt hinter sich, wo das Schwein sich auf voller Länge auf einer Matratze ausgebreitet hat.

Happy End für Schwein Grace

„Ich hätte sie wahrscheinlich nicht geholt, wenn ich gewusst hätte, dass die 178 Kilogramm wiegen würde“, sagt er weiter. Doch jetzt ist es so: „Sie ist ein Familienmitglied. Sie ist großartig. Sie verwüstet das Haus nicht.“ Happy End für Grace.

Lesen Sie auch: Bauern wollen weg von der Ferkelkastration

RND/hsc

Weil seine Luxusjacht verschwunden war, war ein Mann in Panik und meldete das Schiff als gestohlen. Er hatte Glück: Kurz darauf wurde es herrenlos herumtreibend wiedergefunden.

21.10.2019

Statt beim Dealer im Park werden Drogen in Berlin immer öfter bequem und unauffällig vor die Haustür oder den Clubeingang geliefert. Partygänger finden das meist harmlos. Die Polizei nicht.

21.10.2019

Die Stiefmutter merkte erst mehrere Häuserblocks weiter, dass das Baby blutüberströmt auf dem Rücksitz lag: In Philadelphia wurde ein Kleinkind im Auto von vier Kugeln getroffen. Es ist lebensgefährlich verletzt.

21.10.2019