Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Leichen mit Folterspuren im mexikanischen Drogenkrieg gefunden
Mehr Welt Panorama Leichen mit Folterspuren im mexikanischen Drogenkrieg gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 14.07.2009
In Mexiko hat die Polizei mindestens zwölf Leichen neben einer Autobahn gefunden. Quelle: afp
Anzeige

Nach Justizangaben fand die Polizei dort am Montag (Ortszeit) mindestens zwölf Leichen neben einer Autobahn. Mexikos Präsident Felipe Calderón nannte die Attacken vom Wochenende derweil eine „verzweifelte Reaktion“ auf die Offensive der Regierung.

Nahe der Stadt La Huacana seien zwischen zwölf und 15 Tote entdeckt worden, hieß aus Ermittlerkreisen. Medienberichten zufolge wiesen alle Leichen Spuren von Folter auf. Im Kampf rivalisierender Drogenkartelle werden in Mexiko immer wieder zahlreiche Menschen grausam getötet.

Anzeige

Nach der Inhaftierung eines führenden Mitglieds des Kartells „La Familia“ hatten am Wochenende Mitglieder der Bande in Michoacán acht Wachen der Bundespolizei mit großkalibrigen Waffen und Granaten angegriffen. Dabei wurden drei Polizisten und ein Angreifer getötet. „Wir wissen, dass diese verzweifelten und gewalttätigen Reaktionen auf die schweren Schläge folgen, die der Regierung gegen die organisierte Kriminalität gelungen sind“, sagte Calderón am Montag.

Seit 2006 führt die Regierung mit 36.000 Polizisten und Soldaten eine Offensive gegen die Drogenkartelle im Land, die um die Kontrolle über die lukrativen Drogen-Schmuggelrouten in die USA kämpfen. Allein seit vergangenem Jahr wurden in dem Drogenkrieg mehr als 7700 Menschen getötet.

afp