Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Polizei nimmt Linksautonomen mit Rohrbombe fest
Mehr Welt Panorama Polizei nimmt Linksautonomen mit Rohrbombe fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 24.06.2016
In der Kölner Altstadt hat die Polizei einen Mann mit einer Rohrbombe festgenommen. Quelle: Polizei Köln
Köln

In der Kölner Innenstadt hat die Polizei einen Linksautonomen mit einer funktionstüchtigen Rohrbombe festgenommen. Der 27-jährige Mann aus Dortmund sei bereits vor fünf Jahren durch eine politisch motivierte Gewalttat aus dem linken Spektrum aufgefallen, sagte ein Kölner Polizeisprecher am Freitag.

Bombe und Partydroge gefunden

Der Mann war am Donnerstagabend zusammen mit drei Begleitern über einen Platz in der Kölner Altstadt gelaufen. Dort fiel er einer Polizeistreife auf, weil er die Aufschrift "FCK CPS", die für Fuck Cops steht, auf seinem T-Shirt trug.

Eine fünfköpfige Präsenzstreife kontrollierte den Mann. "Die Nervosität bei der Kontrolle ließ die Beamten genauer hinsehen", erklärte die Polizei. Im Rucksack des Mannes sei dann eine Plastiktüte mit dem selbst gebastelten Sprengkörper sowie kleine Mengen einer synthetischen Partydroge gefunden worden.

Große Gefahr bei Explosion

"Im Fall einer Explosion hätte für Menschen im unmittelbaren Umfeld erhebliche Gefahr bestanden", teilte die Polizei mit. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen fand die Polizei nach eigenen Angaben Beweismittel, die den Bau des Sprengsatzes belegen.

Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen Vorbereitung eines Explosionsverbrechens.

dpa/RND/nhr

Panorama Mit einer Druckluftwaffe - Unbekannte schießen auf Flüchtlinge

Auf Bewohner eines Paderborner Flüchtlingsheims wurden Schüsse abgefeuert. Der Staatsschutz ermittelt.

24.06.2016
Panorama Unwetterwarnung und heftige Regenfälle - Hurricane fällt am Sonnabend ins Wasser

Seit acht Uhr morgens warteten die Festivalbesucher in Scheeßel am Sonnabend darauf, dass sie nach der Unwetterwarnung endlich wieder auf das Festivalgelände dürfen. Laut Veranstalter sollte das Gelände und zwei der vier Bühnen erst um 21 Uhr wieder eröffnet werden. Doch auch daraus wurde nichts.

26.06.2016

Mit einem Druckluftgewehr soll ein 17-jähriger Jugendlicher auf ein fahrendes Auto geschossen haben. Die drei Insassen blieben unverletzt. Die Polizei hat jetzt ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

24.06.2016