Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Dreijährige erstickt an Spielzeug aus Ü-Ei
Mehr Welt Panorama Dreijährige erstickt an Spielzeug aus Ü-Ei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 21.01.2016
Beliebt bei Kindern: Das Überraschungsei von Ferrero. Quelle: dpa
Anzeige
Toulouse

Im südfranzösischen Toulouse ist ein dreieinhalb Jahre altes Mädchen gestorben, nachdem es ein Teil eines Spielzeugs aus einem Kinder-Überraschungsei verschluckt hatte. Die Staatsanwaltschaft leitete am Mittwoch Ermittlungen ein, um die genauen Todesumstände der Kleinen zu klären.

Die Rettungskräfte hatten bei dem Unfall am Wochenende nahe der südfranzösischen Stadt Toulouse noch versucht, das Mädchen wiederzubeleben. Später starb es in einem Krankenhaus in Toulouse. Eine Autopsie ergab laut Staatsanwaltschaft am Mittwoch, dass das Kind an "Erstickung durch mechanischen Verschluss der Atemwege" gestorben sei. Die nun eingeleitete Untersuchung soll die genaue Ursache herausfinden.

Anzeige

Ferrero äußert sich nicht

Das Unternehmen Ferrero, das die beliebte Süßigkeit vertreibt, konnte zunächst weder bestätigen noch dementieren, dass ein Überraschungsei aus seiner Produktion in den Fall verwickelt ist.

Ferreros Kinder-Überraschung erfreut sich seit über 40 Jahren größter Beliebtheit bei Kindern und Sammlern. Im Inneren des Schokoladeneis befindet sich ein Plastikei, das entweder eine Figur oder ein Spielzeug zum Zusammenbauen enthält.

Ferrero warnt auf der Verpackung davor, das Ei Kindern unter drei Jahren zu geben und rät zur Nutzung unter Aufsicht Erwachsener. In den USA ist das Überraschungsei ganz verboten. Dort gelten strikte Gesetze zu Süßigkeiten, in denen Spielzeug versteckt ist.

dpa/afp

Panorama Teigkringel für 100 Dollar - Luxus-Donut wird zum Verkaufsschlager
21.01.2016
Panorama "Mamma Mia!"-Party in Stockholm - ABBA wieder vereint – für einen Abend
21.01.2016