Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Kampfhunde auf 15-Jährigen gehetzt: Angeklagter bittet um Entschuldigung
Mehr Welt Panorama Kampfhunde auf 15-Jährigen gehetzt: Angeklagter bittet um Entschuldigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 03.12.2019
Ein Hund der Rasse American Staffordshire Terrier. (Symbolbild) Quelle: Peter Förster/zb/dpa
Heidelberg

Der Hauptangeklagte hat im Heidelberger Kampfhundeprozess um Entschuldigung für die lebensgefährliche Attacke zweier Hunde auf einen 15-Jährigen gebeten. Er sei leichtsinnig, unerfahren und überfordert im Umgang mit den beiden American Staffordshire Terrier gewesen, sagte der 17-Jährige am Dienstag vor dem Landgericht Heidelberg. Die Hunde hatten keinen Maulkorb und waren nicht angeleint, als sie am Pfingstmontag über den 15-jährigen Teenager herfielen.

Kampfhunde dürfen nur von Erwachsenen gehalten werden

Die Anklage wirft dem Jugendlichen und seinem 22-jährigen Begleiter schwere Körperverletzung vor. Ein weiterer 22-jähriger Angeklagter steht vor Gericht, weil er seinem jüngeren Bruder die beiden Tiere überlassen haben soll. Nur Erwachsene dürfen jeweils einen Kampfhund führen, der gesichert sein muss, wenn er noch keine Wesensprüfung bestanden hat.

Mehr zum Thema

Kampfhund „Chico“ tötet Mutter und Sohn

Besitzerin klagt an: Kampfhund soll Katze totgebissen haben

Freilaufender Kampfhund attackiert Fußgänger – Polizei schießt

RND/dpa

Izzie East und ihr Verlobter lieben Fast Food, schnell macht sich das am Gewicht der jungen Frau bemerkbar. Nach einem alarmierenden Hinweis ihrer Ärzte beginnt die junge Frau mit Hula‐Hoop – und verliert mehr als 60 Kilogramm Gewicht.

03.12.2019

Mit einem eigenen Gesetz hat die Stadt Wausau im US-Bundesstaat Wisconsin das Werfen von Schneebällen verboten. Die wurden in der Vergangenheit immer wieder zu „gefährlichen Projektilen“. Andere Städte folgen dem Beispiel.

04.12.2019

In den englischen Grafschaft Essex rast ein Autofahrer in eine Schülergruppe ein Zwölfjähriger stirbt. Der Mann flüchtet zunächst, wird später festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen Mordes.

03.12.2019