Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Kalenderblatt 2021: 17. Juni – was ist heute passiert?
Mehr Welt Panorama Kalenderblatt 2021: 17. Juni – was ist heute passiert?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.06.2021
Blick in den Kalender: Was ist heute passiert?
Blick in den Kalender: Was ist heute passiert? Quelle: imago images/Shotshop
Anzeige
Berlin

Das aktuelle Kalenderblatt für Donnerstag, 17. Juni 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Donnerstag, 17. Juni 2021

  • 24. Kalenderwoche, noch 197 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Zwillinge
  • Namenstag: Euphemia

Historie: Was ist am 17. Juni passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 17. Juni statt?

2020 - Der ZDF-Dreiteiler „Preis der Freiheit“ über die DDR-Wendezeit sowie seine beiden Darsteller Barbara Auer und Joachim Król werden mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

2011 - Der bisherige ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut wird vom Fernsehrat als neuer Intendant des Senders gewählt. Er übernimmt das Amt im März 2012 .

2011 - Der spanische Baukonzern ACS hält mit einem Anteil von 50,16 Prozent der Stimmen die Mehrheit an dem deutschen Baukonzern Hochtief.

2011 - Marokkos König Mohammed VI. präsentiert Pläne für eine Verfassungsreform, die der Regierung mehr Befugnisse einräumt. In einer Volksabstimmung am 1. Juli billigen 98,49 Prozent der Wähler die Reform.

1991 - Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) und der polnische Ministerpräsident Jan Bielecki unterzeichnen in Bonn den Vertrag über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit.

1961 - Das Kernkraftwerk Kahl in Bayern liefert als erstes deutsches Atomkraftwerk Strom für die Verbraucher.

1953 - Sowjetische Truppen schlagen den Volksaufstand gegen die Partei- und Staatsführung der DDR nieder.

1901 - Die „zweite Orthographische Konferenz“ beginnt in Berlin (bis 19. Juni). Sie berät über die Einheitlichkeit der deutschen Rechtschreibung. Erstmals wird ein verbindliches Regelwerk für alle Länder im deutschen Reich beschlossen.

1789 - Die Abgeordneten des Dritten Standes erklären sich in Versailles zur französischen Nationalversammlung und fordern die beiden oberen Stände zum Beitritt auf. Drei Tage später kommt es zum „Ballhausschwur“.

Prominente Geburtstage am 17. Juni

Wer wurde am 17. Juni geboren?

1966 - Jason Patric (55), amerikanischer Filmschauspieler („Speed 2“, „Sleepers“)

1946 - Peter Rosei (75), österreichischer Schriftsteller (Roman „Wer war Edgar Allan?“)

1946 - Wolfgang Leese (75), deutscher Industriemanager und Betriebswirt, Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG (2000-2010)

1936 - Ken Loach (85), britischer Filmregisseur („The Wind That Shakes The Barley“, „Land and Freedom“, „Ich, Daniel Blake“)

1921 - William Anderson, US-amerikanischer Marineoffizier, Kommandant des amerikanischen U-Bootes „Nautilus“, dem ersten atomgetriebenenen Unterseeboot der Welt, das am 3.8.1958 nach einer dreitägigen Tauchfahrt unter dem Polareis den Nordpol erreichte, gest. 2007

Prominente Todestage am 17. Juni

Wer ist am 17. Juni gestorben?

1996 - Reinhard Lettau, deutsch-amerikanischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler („Schwierigkeiten beim Häuserbauen“), geb. 1929

1961 - Jeff Chandler, amerikanischer Schauspieler („Der gebrochene Pfeil“), geb. 1918

RND/dpa

Der Artikel "Kalenderblatt 2021: 17. Juni – was ist heute passiert?" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.