Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Julianne Moore befürwortet Frauenquote in der Filmindustrie
Mehr Welt Panorama Julianne Moore befürwortet Frauenquote in der Filmindustrie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 15.05.2019
Julianne Moore ist dieser Tage in Cannes unterwegs. Quelle: imago images/Simone Comi
Cannes

US-Schauspielerin Julianne Moore („Boogie Nights“), ist für eine Frauenquote in der Filmindustrie, um die Gleichstellung der Geschlechter zu erreichen. Schritte wie diese seien nötig, um die Kultur zu ändern und faire Bedingungen für alle Künstler zu schaffen – unabhängig ihres Geschlechts oder ihrer ethnischen Herkunft, sagte Moore bei den Filmfestspielen in Cannes.

Man müsse „Türen öffnen“, forderte sie bei einer Veranstaltung an der Seite der Regisseure Werner Herzog und Xavier Dolan. „Wir werden die Gleichstellung der Geschlechter nicht erreichen, bis alle zusammenarbeiten. Frauen sind keine spezielle Interessensgruppe, wir sind 52 Prozent der Weltbevölkerung“, sagte sie.

Schweden, Norwegen und Irland haben 50-Prozent-Quote

„Um das Gleichgewicht wiederherzustellen, glaube ich, brauchen wir einige Maßnahmen, um unsere Kultur zu ändern.“ Die Oscar-Gewinnerin von 2015 („Still Alice“) glaube fest an die Frauenquote.

Während Quoten in Hollywood bislang nicht viel diskutiert werden, kommen sie in Europas, oft durch öffentliche Mittel unterstützter Filmindustrie häufiger vor. Schweden, Norwegen und Irland haben ein 50-50-System bei der Zuteilung öffentlicher Gelder für weibliche und männliche Filmemacher eingeführt. Gleiches gilt für das britische Filminstitut.

Von RND/dpa