Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama IG Metall-Chef will von Magna Job-Garantien
Mehr Welt Panorama IG Metall-Chef will von Magna Job-Garantien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 13.09.2009
Die Zukunft der Opelaner ist noch immer ungewiss. Quelle: ddp
Anzeige

„Wir erwarten von Magna die Einhaltung der gemachten Zusagen“, sagte Huber der „Bild am Sonntag“. Dies gelte vor allem für die Zahl der Arbeitsplätze und den Erhalt der Standorte. Magna müsse jetzt seine Seriosität unter Beweis stellen.

Vom bisherigen Eigentümer GM verlangte Huber in dem Interview, dass die verhängte Sperre für wichtige Absatzmärkte für Opel möglichst bald aufgehoben werden müsse. „Die Zugangsbeschränkung von Opel auf wichtigen Märkten ist ein großes Problem.“ Diese Beschränkungen hätten Opel schon in der Vergangenheit ein Stück des möglichen Erfolgs gekostet. Opel müsse nun in die Freiheit entlassen werden.

Anzeige

Am Sonnabend war bekannt geworden, das Magna bis zu 4100 Stellen bei Opel streichen will.

afp

Mehr zum Thema

Bei Opel in Deutschland sollen nach Informationen des „Spiegel“ mehr Arbeitsplätze wegfallen als bislang bekannt. Magna plane, neben den 3000 Jobs in der Produktion weitere 1100 Stellen in der Verwaltung zu streichen, berichtete das Nachrichtenmagazin am Samstag.

12.09.2009

Nach der Euphorie kommt die Rechnung: Die nordrhein-westfälischen Steuerzahler müssen bis zu 450 Millionen Euro für die Rettung des Autobauers Opel aufbringen.

11.09.2009

Union und SPD feiern den in Aussicht gestellten Opel-Verkauf als großen Erfolg, doch die Opposition stänkert: Grüne und FDP glauben, das nach der Bundestagswahl das dicke Ende erst noch kommt.

11.09.2009