Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hubschrauber bläst festgefrorenes Reh vom Eis
Mehr Welt Panorama Hubschrauber bläst festgefrorenes Reh vom Eis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 09.12.2012
Der Hubschrauberpilot der Bundespolizei hatte den rettenden Einfall. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Süsel

Der Hubschrauberbesatzung gelang es mit geschickten Flugmanövern, das Reh vom Eis an das nächste Ufer zu blasen. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag sprang das unverletzte Tier sofort weg.

Vor der rettenden Idee hatten die Beamten zunächst nach Schilderung der Polizeileitstelle Lübeck überlegt, das Tier mit einem Schlauchboot vom Eis zu holen. Sie wollten aber keine Menschen in Gefahr bringen. Dann sollte ein Jäger das Tier mit einem gezielten Schuss erlösen. Weil die Kugeln aber Menschen am anderen Ufer hätten treffen können, kam auch das nicht infrage. Nach einer Stunde wollten die Helfer aufgeben, als zufällig der Hubschrauber der Bundespolizei von seiner Ostseestreife zurückkam. Die Piloten hatten das Geschehen im Funk verfolgt und boten an, das Tier vom Eis zu wehen.

frx/dpa

Panorama Touristen mit Bratwurst und „Gluhwein“ - Deutsche Weihnachtsmärkte sind „sooo christmassy“

Ausländische Touristen schätzen deutsche Weihnachtsmärkte. Sie genießen Bratwurst und „Gluhwein“ und bewundern das Kunsthandwerk. Wenn dann noch Schneeregen einsetzt, ist die Idylle perfekt.

09.12.2012

Nach der Kollision zweier Kleinflugzeuge in Hessen wollen die Ermittler mit Obduktionen der acht Todesopfer neue Erkenntnisse gewinnen. Unter den Toten sind auch vier Kinder. Die Katastrophe hatte sich am Sonnabend rund 30 Kilometer nördlich von Frankfurt nahe Wölfersheim ereignet.

09.12.2012

Schnee und Eis haben es am Sonntagmorgen auf den Straßen in Niedersachsen mehrfach krachen lassen. Dabei blieb es zumeist bei Blechschäden.

09.12.2012