Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hamsterkäufe wegen Coronavirus: Frauen prügeln sich um Toilettenpapier
Mehr Welt Panorama Hamsterkäufe wegen Coronavirus: Frauen prügeln sich um Toilettenpapier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 07.03.2020
In einem australischen Supermarkt haben sich drei Frauen um das letzte Klopapier geprügelt.
In einem australischen Supermarkt haben sich drei Frauen um das letzte Klopapier geprügelt. Quelle: Facebook
Anzeige
Sydney

Wie in anderen vom Coronavirus betroffenen Ländern gibt es auch in Australien zurzeit in vielen Läden leere Regale, wegen Hamsterkäufen ist besonders Toilettenpapier knapp. In einem Woolworth-Supermarkt in Chullora bei Sydney ist jetzt eine Auseinandersetzung um die letzten Rollen Klopapier eskaliert. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

Ein Video, das von einem anderen Kunden aufgenommen und in sozialen Medien vielfach geteilt wurde, zeigt drei Frauen, die im Streit um das Toilettenpapier handgreiflich werden und aufeinander einschlagen. Eine der Beteiligten hatte den anderen Kundinnen, es handelt sich mutmaßlich um Mutter und Tochter, offenbar kurz zuvor eine Packung Klopapier weggenommen. In der Aufnahme ist zu hören, wie sie schreit: “Ich will nur eine Packung!” Ihre ältere Kontrahentin, die mit ihrer Tochter einen Einkaufswagen voll mit Klopapier verteidigt, entgegnet: “Nein, nicht eine Packung!” Schließlich schreitet ein Mitarbeiter des Supermarktes ein und trennt die Frauen.

Polizei: “Es gibt keinen Grund für Hamsterkäufe”

Ein Polizeisprecher bestätigte, dass Beamte wegen eines Angriffs auf eine 49-Jährige alarmiert worden seien. Die Frau wurde den Angaben zufolge nicht verletzt. Der Sprecher bat um Hinweise zur Identität der anderen beteiligten Personen. “Vorfälle solcher Art werden nicht toleriert. Jeder, der sich so verhält, steht im Verdacht, eine Straftat zu begehen. Es gibt keinen Grund für Hamsterkäufe von Toilettenpapier, Desinfektionsmittel oder Lebensmitteldosen in Supermärkten”, betonte der Polizeisprecher.

Auch ein Sprecher von Woolworth bestätigte den Vorfall gegenüber 7NEWS.com.au. “Wir werden keinerlei Gewalt von unseren Kunden in unseren Geschäften tolerieren und arbeiten mit der Polizei zusammen, die die Angelegenheit untersucht.”

Australische Zeitung hilft mit Klopapier aus

Nicht mit Fäusten, sondern mit einer großen Portion Humor hatte zuletzt eine australische Lokalzeitung auf die Klopapierknappheit reagiert: Sie erschien am Donnerstag mit acht leeren Extraseiten zum Zurechtschneiden, als Muster ist der australische Kontinent zu sehen. „Das Klopapier ist ausgegangen? Die ‘NT News’ kümmert sich darum“, schrieb die Zeitung, die im Norden des Landes erscheint und für freche Schlagzeilen bekannt ist. “Holen Sie sich die limitierte Edition einlagiger Toiletten-Zeitungsblätter.”

RND

Von Sebastian Heintz/RND

Der Artikel "Hamsterkäufe wegen Coronavirus: Frauen prügeln sich um Toilettenpapier" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.