Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hamelner Briefmarkenhändler wird Opfer von Gewaltverbrechen
Mehr Welt Panorama Hamelner Briefmarkenhändler wird Opfer von Gewaltverbrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 25.11.2010
Anzeige

Ein Briefmarkenhändler aus Hameln ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Der 53-Jährige sei leblos in seiner Wohnung entdeckt worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Einzelheiten zu den Todesumständen wollte er zunächst nicht nennen. Die Polizei hat eine 21-köpfige Mordkommission eingerichtet.

Ein Bekannter des 53-Jährigen hatte die Polizei am Mittwoch alarmiert, weil er den Briefmarkenhändler schon seit mehreren Tagen nicht gesehen hatte. Beamte gingen daraufhin zu dem Haus des Vermissten. Weil auf Klingeln und Klopfen niemand öffnete, mussten Feuerwehrleute die Tür aufbrechen.

Die Obduktion habe eindeutig ergeben, dass der 53-Jährige gewaltsam ums Leben gekommen ist, sagte der Polizeisprecher. Der allein lebende Mann hatte in Hameln ein kleines Geschäft für Briefmarken und Münzen betrieben. Der Hintergrund der Tat ist noch vollkommen unklar. Hinweise auf Tatverdächtige hat die Mordkommission noch nicht.

dpa