Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Fünf Verdächtige nach Gruppen-Vergewaltigung gefasst
Mehr Welt Panorama Fünf Verdächtige nach Gruppen-Vergewaltigung gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 15.06.2016
Eine 26-Jährige soll von fünf Männern vergewaltigt worden sein. (Symbolbild) Quelle: dpa
München

Eine junge Münchnerin wurde offenbar von fünf Männern in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigt. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit und bestätigte damit einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Die Tat soll sich bereits im April ereignet haben. Dass sich der Fall so lange hingezogen hat, liegt nach Angaben der Ermittler an den Umständen. "Es war einfach schwierig, die Täter zu ermitteln", sagte Judith Henkel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Alle fünf Tatverdächtigen seien 19 Jahre alt und wohnten in München, erklärte Henkel weiter. "Es sind keine Flüchtlinge." Die Verdächtigen seien allesamt in Deutschland aufgewachsen. Die mutmaßlichen Vergewaltiger befinden sich in Untersuchungshaft.Die 26-Jährige soll außerdem bestohlen worden sein: Ein sechster Mann habe versucht, Wertgegenstände des Opfers zu verkaufen. In der Wohnung war er während der sexuellen Übergriffe wohl nicht. Gegen ihn werde wegen Hehlerei ermittelt, aber nicht wegen Vergewaltigung, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Polizei durchsucht Wohnungen in München

Am Dienstagmorgen durchsuchte die Polizei fünf Wohnungen in München und ein südlich der bayerischen Hauptstadt gelegenes Anwesen, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" weiter. Woher die Münchnerin die Männer kannte oder warum sich die Frau allein mit den mutmaßlichen Tätern in ihrer Wohnung aufhielt, ist bisher nicht bekannt. Zu den näheren Umständen machten die Ermittler keine Angaben. "Das Ganze ist noch nicht ausermittelt", sagte Behördensprecherin Judith Henkel. Außerdem wolle man die Privatsphäre der Frau schützen.

RND/are/dpa

Land unter: Starkregen hat im Rhein-Main-Gebiet zu Überschwemmungen geführt. Die Feuerwehren registrierten Hunderte Hilferufe. Der Südbahnhof stand unter Wasser, Flüge mussten umgeleitet werden.

14.06.2016

Ein mutmaßlicher Kämpfer der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) muss sich ab Mittwoch kommender Woche vor dem Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht Hamburg verantworten. Dem 27-Jährigen werde Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung vorgeworfen, teilte ein Gerichtssprecher am Dienstag mit.

14.06.2016

Sogar über Nacht harrte ein Anhänger vor der Klinik aus, um Silvio Berlusconi für seine Herz-OP alles Gute zu wünschen. Die Ärzte sagen: Der Eingriff lief wie vorgesehen. Bei einer rund vierstündigen Operation ist Berlusconi eine neue Herzklappe eingesetzt worden.

14.06.2016