Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Göttinger Transplantationsarzt bleibt in Haft
Mehr Welt Panorama Göttinger Transplantationsarzt bleibt in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 11.02.2013
Die Staatsanwaltschaft Braunschweig wirft dem früheren leitenden Transplantationsmediziner der Göttinger Uniklinik Körperverletzung mit Todesfolge in einem Fall und versuchten Totschlag in neun Fällen vor. Quelle: dpa
Braunschweig

Die Haftprüfungskammer bejahe den dringenden Tatverdacht für versuchten Totschlag in neun Fällen. Angesichts der Schwere der Tat sehe die Kammer den Haftgrund der Fluchtgefahr. Der Anwalt des Mediziners war zunächst nicht zu erreichen.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig wirft dem früheren leitenden Transplantationsmediziner der Göttinger Uniklinik Körperverletzung mit Todesfolge in einem Fall und versuchten Totschlag in neun Fällen vor. Er soll von 2009 bis 2011 mit Vorsatz falsche Gesundheitsdaten von Patienten an Eurotransplant gemeldet haben, wodurch sie auf der Warteliste für Spenderlebern nach oben gerutscht seien. Andere Schwerstkranke hätten dadurch kein Spenderorgan bekommen und seien deshalb möglicherweise gestorben.

Die Haftprüfungskammer sah dringende Verdachtsmomente, dass der Mediziner den Tod der anderen Patienten billigend in Kauf genommen habe, begründete das Gericht die Entscheidung. Gegen diesen Beschluss sei eine weitere Beschwerde beim Oberlandesgericht möglich.

dpa

Panorama Plagiannette, Steindrück und Merkel-Ferkel - Närrische Jecken feiern Rosenmontag

Die SPD leidet unter Kanzlerkandidat "Steindrück", und "Plagiannette" Schavan wird aus dem Amt geschossen: Am Rosenmontag bekamen Politik und Würdenträger wieder ihr Fett weg. Nur den allerneuesten Rücktritt konnten die Narren nicht mehr aufgreifen.

11.02.2013

Der Skandal um Pferdefleisch, das als Rind deklariert wurde, hat in Supermärkten in Irland und Großbritannien seinen Lauf genommen. Die Handelswege sind weit verzweigt und führen in verschiedene europäische Länder. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

11.02.2013

Auf einen Schlag haben Unbekannte am Wochenende 200 alte Reifen im Ems-Jade-Kanal bei Aurich illegal entsorgt. Neben der Umweltverschmutzung könnten auch Schäden an Schiffen oder Schleusen entstehen. Strafanzeige wurde gestellt.

11.02.2013