Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Gericht zeigt Video von Überfall auf Werder-Fans
Mehr Welt Panorama Gericht zeigt Video von Überfall auf Werder-Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 12.11.2012
Eine Akte der Staatsanwaltschaft Bielefeld: Elf angeklagte Anhänger des Fußballvereins Arminia Bielefeld sollen nach einem Spiel Fans von Werder Bremen überfallen, verletzt und beraubt haben. Quelle: dpa
Bielefeld/Bremen

Bei dem Überfall hatte ein Bremer Fan lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten, ein zweiter kam mit blauen Flecken und Abschürfungen im Gesicht davon. Das am Montag vor dem Landgericht Bielefeld gezeigte Video gab aber nach Ansicht von Prozessbeobachtern zunächst keinen Aufschluss darüber, wer die lebensgefährlichen Verletzungen verursacht hat.

Zu erkennen ist allerdings der Hauptangeklagte, wie er dem zweiten, am Boden liegenden Opfer gegen den Kopf treten will. Er traf aber nicht voll. Diesen Tritt hatte der 20-Jährige bereits am ersten Verhandlungstag eingeräumt.

Den elf Angeklagten im Alter von 19 bis 22 Jahren wird versuchter Raub und gemeinschaftliche Körperverletzung vorgeworfen. Der 20-jährige Anhänger von Arminia Bielefeld ist auch wegen versuchten Mordes in zwei Fällen angeklagt.

Zu dem Gewaltausbruch war es nach dem Spiel der Amateurmannschaft des SV Werder Bremen am 5. Mai in Bielefeld gekommen. Die Bielefelder Gruppe hatte den Gästefans aufgelauert. Der Anklage zufolge hatten sie sich verabredet, um den Bremer Anhängern Fan-Utensilien zu rauben. Das haben die Angeklagten im Verlauf des Prozesses bestritten. 

dpa

Auch am dritten Tag nach der Bluttat von Hilden ist das Motiv des Täters unklar. Er hatte in Tötungsabsicht auf seine Kollegen geschossen und vier von ihnen verletzt.

14.11.2012

In Lüneburg hat die Polizei am Montag ein einsturzgefährdetes Haus aus der Gründerzeit geräumt. Die Stadt hatte den aus der alternativen Szene stammenden Mietern eine letzte Frist bis Sonntag um Mitternacht gesetzt.

12.11.2012

Der Generalstreik in Spanien und Portugal am Mittwoch trifft auch deutsche Urlauber. Sie müssen mit geänderten Flugzeiten und Annullierungen rechnen. So streicht Lufthansa insgesamt 18 Verbindungen von und nach Spanien.

12.11.2012