Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Fischer protestieren in Bremerhaven für Erhalt der Küstenfischerei
Mehr Welt Panorama Fischer protestieren in Bremerhaven für Erhalt der Küstenfischerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 30.06.2009
Hauptkritikpunkt der Fischer sind neue Auflagen von der Europäischen Union, die etwa die Stabilität der alten Kutter in Frage stellen oder Brandschutzanzüge auf den kleinen Schiffen vorschreiben. Quelle: Nigel Treblin/ddp

Anlässlich des Deutschen Fischereitages, der bis Donnerstag in der Hafenstadt stattfindet, kamen sie nach Angaben des Deutschen Fischerei-Verbandes zu der größten Kutter-Zusammenkunft der vergangenen 60 Jahre im Hafen zusammen und machten ihrem Unmut über zahlreiche Auflagen der Politik Luft. „Uns steht das Wasser bis zum Hals. Man lässt uns langsam kaputt gehen“, mahnte der Krabbenfischer Dirk Sander.

Hauptkritikpunkt der Fischer sind neue Auflagen von der Europäischen Union, die etwa die Stabilität der alten Kutter in Frage stellen oder Brandschutzanzüge auf den kleinen Schiffen vorschreiben. „Es ist ja nicht so, dass wir keine Regeln wollen. Aber die müssen auch Sinn machen. Das, was da entschieden wird, hat absolut nichts mit der Realität zu tun“, kritisierte der Fischer Rainer Möller aus Büsum.

Die Fischer forderten die Politiker auf, die Probleme ernst zu nehmen. „Die Fischer sind auf 80. Bevor sie auf 100 kommen, muss die EU reagieren“, forderte der Präsident des Deutschen Fischerei-Verbandes Holger Ortel. Nach seinen Angaben sind zahlreiche Familienbetriebe in der Fischerei von Schließung bedroht. „Das ist ein Stück Identität der Küste, die da verloren geht“, warnte er. Auch an der Ostsee seien die Sorgen der Küstenfischer ähnlich.

Neben den Problemen der Kutterfischer beschäftigt sich der Deutsche Fischereitag etwa auch mit Fischartenschutz, Nutzungskonflikten oder der Kormoranproblematik.

ddp

Gegen den Reifenhersteller Goodyear Dunlop in Fulda ist am Dienstag erneut eine Bombendrohung eingegangen. Wie die Polizei mitteilte, meldete sich ein unbekannter Mann am Morgen über Notruf und drohte mit einem Anschlag für den Nachmittag.

30.06.2009

Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs vor den Komoren ist ein Überlebender gefunden worden. Dies teilte ein Vertreter von Air Yemenia am Dienstag in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa mit.

30.06.2009

Knapp einen Monat nach dem Absturz einer Air-France-Maschine über dem Atlantik ist vor den Komoren erneut ein Airbus ins Meer gestürzt.

30.06.2009