Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Finger des Zoodirektors wird amputiert
Mehr Welt Panorama Finger des Zoodirektors wird amputiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 09.06.2009
Der Finger des Berliner Zoodirektors muss amputiert werden. Quelle: Steffi Loos/ddp

Das behandelnde Unfallkrankenhaus Berlin Marzahn teilte am Dienstag mit, die aufgetretene Infektion stelle inzwischen „eine Bedrohung für den gesamten Organismus dar“. Der Chefarzt der Abteilung für Hand- und Mikrochirurgie, Andreas Eisenschenk, sagte, die Amputation geschehe im Einvernehmen mit dem Patienten.

Dem Direktor von Zoo und Tierpark, Bernhard Blaszkiewitz, war am Montag bei einer Privatvorführung von einem Schimpansen ein Großteil des Zeigefingers der rechten Hand abgebissen worden. Angaben einer Zoosprecherin zufolge wollte Blaszkiewitz dem Affenmännchen Futter durch die Gitterstäbe reichen. Der Schimpanse zog den rechten Arm des Zoodirektors durch das Gitter und biss einen Teil des Fingers ab.

In einer mehrstündigen Notoperation nähte ein Team des Krankenhauses unter Eisenschenks Leitung den Fingerteil wieder an. Bereits am Dienstagvormittag hatte der Arzt erläutert: „Die technische Seite haben wir am Montagabend gemeistert, jetzt aber ist eine leichte Rötung an der Nahtstelle aufgetreten.“

Nach Angaben Eisenschenks ist eine Infektion gefährlich, da sie sich „schlagartig“ auf Hand und Arm ausbreiten könne. „Es besteht dann die Gefahr, dass man mehr Teile verliert, als ursprünglich betroffen waren.“ Die Infektion rührt nach Angaben des Chirurgen von der Mundflora des Affen her.

Unterdessen haben die Freunde des Zoos - Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e. V. die für Mittwoch geplante Auftaktveranstaltung “165 Jahre Zoo Berlin“ aufgrund des schweren Unfalls von Blaszkiewitz verschoben. Nach Genesung des Direktors würden die Berliner ermuntert werden, sich für das Zoojubiläum zu engagieren. Informationen zu dieser Aktion können auf der Internetseite 165-Jahre-Zoo.de eingesehen werden.

Für die Tierrechtsorganisation Peta ist der Unfall dagegen Anlass, den Rücktritt des Direktors zu fordern. Mit der Handfütterung des Affen habe sich Blaszkiewitz „fahrlässig“ verhalten. Der Direktor fördere „ein extrem verklärtes Image einer idyllischen Zoo-Welt und stelle damit die Bildungsfunktion der Institution Zoo grundsätzlich in Frage“.

ddp

Der Vater einer beim Absturz der Air-France-Maschine ums Leben gekommenen Frau, Bernd Gans, erwägt eine Strafanzeige gegen die Fluggesellschaft wegen fahrlässiger Tötung.

09.06.2009

Der schwere Unfall einer Mutter mit ihren drei kleinen Kindern im Hallenbad von Leer geht auf einen tragischen Irrtum der Frau zurück. Die 41 Jahre alte Vietnamesin war im April mit den Kindern leblos vom Boden des Schwimmbeckens geborgen worden.

09.06.2009

Die sogenannte Schweinegrippe verbreitet sich zunehmend innerhalb Deutschlands. Von den insgesamt 78 bestätigten Fällen seien 16 Übertragungen in Deutschland aufgetreten, teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstag in Berlin mit.

09.06.2009