Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Feuer im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos - Mutter und Kind sterben
Mehr Welt Panorama Feuer im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos - Mutter und Kind sterben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 29.09.2019
Migranten und Flüchtlinge stehen neben brennenden Hauscontainern im Flüchtlingslager Moria. Quelle: InTime News/AP/dpa
Athen/Lesbos

Bei zwei Bränden im Flüchtlingslager Moria und einem daneben gelegenen Zeltlager auf der griechischen Insel Lesbos sind am Sonntag eine Mutter und ihr Kind ums Leben gekommen. Im Anschluss kam es am Sonntag in dem überfüllten Auffanglager zu Unruhen. Die Brandursache war zunächst unklar, wie Beobachter der Deutschen Presse-Agentur am Abend sagten.

Die beiden Feuer waren griechischen Medienberichten zufolge am Sonntag gegen 17 Uhr sowohl im Auffanglager Moria als auch im daneben gelegenen provisorischen Zeltlager "Olive Grove" ausgebrochen. Während das Feuer im Zeltlager schnell gelöscht werden konnte, entstand im sogenannten Hotspot, dem Registrierzentrum der Insel, erheblicher Schaden. Die Feuerwehrleute hätten sich angesichts der Feuersbrunst zunächst zurückziehen müssen, berichtete eine Nachrichten-Website der Insel Lesbos.

Etwa 30.000 Flüchtlinge auf griechischen Inseln untergebracht

Auf den griechischen Inseln Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos sind derzeit rund 30.000 Flüchtlingen unter teils prekären Umständen untergebracht, weil der Zustrom von illegalen Migranten aus der Türkei in den vergangenen Wochen zugenommen hat. Die Zahl der Flüchtlinge ist die höchste seit Inkrafttreten des EU-Türkei-Flüchtlingspaktes im März 2016.

Lesen Sie auch: Schweres Erdbeben vor der Küste Chiles

RND/dpa

Schlechtes Timing: Ausgerechnet zum Startschuss der Herbstferien in Hessen und Rheinland-Pfalz streikte am Samstag am Frankfurter Flughafen die Gepäckanlage. Nichts ging mehr. Die bittere Konsequenz für Reisende: Rund 30.000 Gepäckstücke blieben liegen.

29.09.2019

Und plötzlich ging nichts mehr - ein Stromausfall hat am Sonntagmittag Teile der kanarischen Insel Teneriffa lahmgelegt. Wegen des Blackouts fanden mehr als 70 Aktionen zur Befreiung von Menschen aus Fahrstühlen statt. Erst gegen Abend kehrte wieder Normalzustand auf der Insel ein.

29.09.2019

Die neue Woche startet ungemütlich und nass, denn mit Tief „Mortimer“ ziehen erste Herbststürme über einen Großteil des Landes und bringen dabei auch großes Unwetterpotenzial mit sich.

29.09.2019