Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Feuer auf Vogelinsel Mellum endgültig gelöscht
Mehr Welt Panorama Feuer auf Vogelinsel Mellum endgültig gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 20.06.2009
Vogelschutzinsel Mellum Quelle: Hero Lang/ddp
Anzeige

Am Samstagmorgen gegen 5.00 Uhr löschten Feuerwehrleute die letzten Glutnester auf der unter Naturschutz stehenden Insel, wie Kreisbrandmeister Werner Zirk vom Landkreis Wesermarsch der Nachrichtenagentur ddp sagte. Auf Mellum brüten jedes Jahr Tausende Vögel, darunter Arten wie Wiesenpieper, Silbermöwe und Austernfischer. Zehn bis zwölf Hektar Brutfläche sind den Flammen zum Opfer gefallen. 1000 Vogelnester wurden laut Umweltministerium zerstört.

Der Brand auf Mellum war am Mittwoch ausgebrochen. Weil auf der Insel kein Wasser zur Verfügung steht, gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Die Feuerwehr war überwiegend auf sogenannte Feuerpatschen angewiesen, mit denen sie die Flammen ausschlug. Am Freitag wurden die Einsatzkräfte von einem Löschhubschrauber unterstützt, der laut Zirk rund 14.000 Liter Nordseewasser über den Brandherden abwarf.

Anzeige

Wie es zu dem Brand kam, ist weiter unklar. Die Feuerwehr vermutet, dass eine angeschwemmte Scherbe das Feuer „wie ein Brennglas“ entfacht hat. Geraucht habe auf der Insel niemand. Mellum ist von Menschen unbewohnt, bis Mittwoch hielten sich allerdings zwei Studentinnen auf der Insel auf, um die Vogelkolonien zu beobachten. Sie wurden von der Feuerwehr mit einem Boot aufs sichere Festland gebracht.

ddp